Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Der Thor: Ragnarok Trailer lässt mich leise für DC schluchzen

Hin und wieder lässt ein Trailer mein Glied so mächtig anschwellen, dass ich einen ganzen Artikel darüber laut jodelnd in den Blog ejakulieren muss! (Der Blog ist ab 18 – I told you before)

Diesmal ist es Thor: Ragnarok, der dritte Auftritt unseres Bierkrüge und Monsterschädel-zerschmetternden Donnergotts. Ich persönlich mochte ja auch schon, trotz einiger Nornen- äh… Unkenrufe, Thor 1 und 2 ganz gerne. Als mir Kenneth Branagh den sagenumwobenen Bifröst als High Tech-Disko-Brücke aus Ultraglas entgegen funkeln ließ, funkelte auch was anderes. Richtig: Meine Hose. Natürlich bin ich auch ein ausgemachter Fan der nordischen Mythologie und damit vielleicht etwas befangen, aber die Thor-Teile trommeln Thilos Triebe toll. Sechs T! Marvellous!

Apropos Marvel: Die haben es einfach drauf. Schaut euch den Trailer an. Die epischen Shots, die epischen Figuren, die passende Mucke, was will man da noch mehr außer Bier? Aber ich bin eigentlich auch nicht wirklich überrascht. War doch klar, dass der Ausnahme-Neuseeländer (gleich nach P. J.), Taika Waititi, den Regie-Hammer würdig schwingen würde. Ich erkenne da seinen typischen Humor, der bei Marvel natürlich ohnehin auf sehr fruchtbaren Boden fällt. Und das ist es, was DC einfach nie so wirklich geschnallt hat. Comics sind inhärent albern. Superhelden und Superschurken schießen Lichtblitze und furzen Busse um. Ich meine, da scheint eine gewisse Portion Selbstironie ganz automatisch zum Rezept zu gehören.

Jaaaaaaa, DC hat Batman und da will man auch mal grim und gritty und grimmig und gemein! Aber diese Atmosphäre mit Gewalt, als Pseudo-Erkennungsmerkmal sozusagen, vom Leder-Emo zur Strumpfhosen-Locke und anderen Helden rüber retten zu wollen… Aber wir müssen das jetzt nicht schon wieder hochwürgen und unter großem Unbehagen wieder runterschlucken. Vielleicht verpflichtet Marvel auch einfach die besseren Regisseure?

Wieso liest Du immer noch diese Scheisse hier? Schau Dir einfach den hart rockenden Trailer an und schmunzle über Thor mit kurzen Haaren. Wie im Trailer zu sehen ist, scheint seine Beziehung mit „Little Mjöllnir“ einer Zerreißprobe zu unterliegen. Wir Männer kompensieren so ein Gefühlschaos ja ganz gerne, indem wir unsere Haare verändern.

Also, hier ist er: Guardians of the Galaxy 3! Echt jetzt. Ich finde der Vibe kommt ein bisschen rüber. Ich glaube Taika könnte ein Fan sein.

Über Thilo (1615 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

4 Kommentare zu Der Thor: Ragnarok Trailer lässt mich leise für DC schluchzen

  1. Einfach nur geil!!! Aber die Haare…Schluchz!

  2. Marvel ist einfach sooooooo viel besser… 😉

  3. BÄM! Du sprichst mir so aus der Seele! (Ok… bis auf das mit dem Ejakulieren. Ich als Frau bekomm da eher nen spontan-Eisprung). Geiles Teil! … Also der Trailer! (…und Loki… *huust*)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.