Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Die 10 lustigsten Uncollectibles bei Hearthstone

Hearthstone Uncollectibles

Ja, shit, Mann, ich zocke immer noch Hearthstone. Ich komme von diesem liebevoll in Szene gesetzten, simpel gemachten, aber doch ultra-spaßigen Online-Kartenspiel nicht los. Ich bin ja auch schon freiwillig der Selbsthilfegruppe „versuch doch mal wenigstens ein ganz kleines bisschen weniger zu spielen“ beigetreten, allerdings noch mit mäßigem Erfolg.

*nervöses Zucken von Mundwinkeln und Augenliedern*

Doch trotz meiner gefühlten Spielzeit von Hunderttrillionen Stunden schafft es Hearthstone doch immer wieder mich mit etwas zu überraschen, was ich bisher noch nicht entdeckt hatte. So staunte ich neulich nicht schlecht, als ich nach dem Zaubern von „Mindgames“ mit einem süßen Hauch von NICHTS belohnt wurde, weil mein Gegner einfach keine Kreaturen mehr im Deck hatte. Mein erstauntes Lachen wurde angesichts der atemberaubenden Power des „Shadow of Nothing“ von 0/1 jedoch jäh von piepsigem Schluchzen abgelöst.

Doch zumindest brachte mich diese Ernüchterung auf die Idee mir mal die lustigsten „Uncollectibles“ von Hearthstone anzuschauen. Kurz zur Erläuterung: „Uncollectibles“ sind Karten, die, wie ihr Name vermuten lässt, nicht auf normalem Wege gesammelt und eurer Sammlung hinzugefügt werden können, weil sie das Ergebnis verschiedener Zauber oder Aktionen im Spiel selbst sind. Eine komplette Liste aller Uncollectibles findet ihr hier; im Folgenden jedoch nur mal 10, die mich ganz besonders zum Schmunzeln bringen.

Shadow_of_NothingShadow of Nothing

Fangen wir gleich mit zuvor beklagtem Shadow of Nothing an. Immerhin scheint das ein wohlhabendes „Nichts“ zu sein, trägt dieser Schatten auf der Abbildung doch immerhin smaragdbesetzte Armreifen. Scheinbar kann es die mit einer Toughness von 1 gerade so vom Boden hochheben. Eine Frechheit diese Kreatur, aber immerhin eine lustige.

Finkle_EinhornFinkle Einhorn

Keine Ahnung, was dieser armen Wurst passiert ist und ich will es auch gar nicht wissen. Ich weiß nur, dass der arme Mister Einhorn beim Deathrattle des „Beast“ aus dessen Hintern geschossen kommt und gleich zum Besten gibt, dass er dort schon seit Monaten gefangen ist. Tja, immer wenn Du denkst Dein Leben ist scheisse, dann denk an Finkle Einhorn, den Enddarm-Bewohner.

FrogFrog

HAHAHAHAHA! Ist der Gesichtsausdruck dieses Frosches nicht absolut PRICELESS? Diese Ernüchterung, gepaart mit Scham und Verwunderung… Ähnlich wie beim „Sheep“ des Magiers, kann der Schamane mit seinem „Hex“ selbst die mächtigste Kreatur demütigen und in einen 0/1 Taunt verwandeln. Warum ist der Frosch eigentlich ein Taunt? Vermutlich, weil er obendrein auch noch so hässlich ist, dass ihn Angreifer erst komplett erlösen wollen, bevor sie sich wichtigeren Aufgaben widmen.

OozeOoze

Wer schon mal erkältet war, hat sich vielleicht schon mal den einen oder anderen zähflüssigen Schleim aus verschiedenen Körperöffnungen gezogen. Lecker, ich weiß. Doch kein Schleim war jemals so badass wie dieses Ooze hier, welches von irgendeinem Murloc Schamanen herbei gerufen wird. Ich meine, das Ding hat Schild und Schwert! Das ist nicht irgendein Rotz, das ist der verdammte Achilles unter den Schleimen.

Silver_Hand_MurlocSilver Hand Murloc

Ich will dieses Ding als meinen Sohn aufziehen. Seht es euch doch nur mal an! Das ist ja wohl der niedlichste Murloc aller Zeiten, mit seinem Helmchen und dem tapfer empor gehaltenen Hammer. Ich kann nicht mehr. Manchmal muss man nur die Gegensätze sprechen lassen, um etwas absurd Niedliches herzustellen: Man nehme ein geistig umnachtetes Fischwesen und bilde es zum Ritter für das Gute aus. Done.

SquirrelSquirrel

Diese Eichhörnchen ist kein gewöhnliches Eichhörnchen. Im Gegensatz zu seinen Artverwandten löst es nämlich keinen Beschützerinstinkt aus, sondern entweder schadenfrohes Gelächter oder erbostes Raunen; nämlich immer dann, wenn der Gnomische NOOB von Erfinder eine gegnerische oder eigene Kreatur statt in einen furchterregendes Teufelssaurier in einen harmlosen Nager verwandelt hat.

The Runts

the runts

Diese Pygmäen-artigen Vollpfosten hatten nur einen Job. Dieser involvierte scheinbar, dass die Herrschaften sich zu einem Turm aufstapeln, um sich dann im Deathrattle in ihre unterbelichteten Einzelteile aufsprengen zu lassen. Die drei herrlichen Bekloppten kommen mir vor wie die 3 Stooges von Hearthstone. Natürlich rufen sie beim Angriff auch noch BANZAI, damit bezüglich ihres Intelligenzgrades keine überzogenen Erwartungen aufkommen.

Violet_ApprenticeViolet Apprentice

Apropos unterbelichtet: Diese Veilchenfarbenen Auszubildenden wirken durch ihre tief ins Gesicht gezogene Kapuze schon sehr zurückgeblieben. Die fanatischen Anhänger schießen wie Pilze aus dem Boden, sobald die geile Lehrerin im Veilchen-Kleid beim Zaubern mit dem Arsch wackelt. Dieses berobte Kanonenfutter ist hervorragend für leichte Erdarbeiten unter Aufsicht geeignet. Und wenn dabei die Kutte dreckig wird, gibt’s von der Herrin auf den Popo… oh jaaaaaaa.

Worthless_ImpWorthless Imp

Neeeeiiin, hör nicht auf das was die anderen Dämonen sagen, Du bist nicht wertlos. Wenn der Hexenmeister falsch kalkuliert und keine großen Dämonen mehr im Deck hat, dann bekommt er eben Dich im günstigen Zweierset. Klar, Du hast keinen Battlecry, keine tollen Werte, keine Flammenaura, gefährliche Hörner oder sonstigen nennenswerten Vorteile, die Deinesgleichen sonst so schauderhaft machen, aber… warte, Du bist ja tatsächlich vollkommen wertlos. Nein, warte, Du kannst immer noch als schlechtes Beispiel dienen. Also Kopf hoch!

The_Ancient_OneThe Ancient One

Wenn man am Ende der Runde zwei noch lebende Blutstropfen vom Ancient One auf dem Bord liegen hat, verbinden sich diese zu dem moderat-mächtigen „Ancient One“, der die meisten Helden ohne Rüstung mit nur einem Angriff in die ewigen Jagdgründe schicken kann. Nur deswegen ist er hier in der Liste. Weil er, ähnlich wie V-07-TR-oN, eigentlich viel zu krass ist, aber eben auch awesome. Überflüssig zu erwähnen, dass ich ihn bisher noch nie gewinnbringend einsetzen konnte, weil er NATÜRLICH durch ein „Top-Deck“ meines geschätzten Gegenübers sofort unschädlich gemacht wird. Siehe auch weiter oben den Eintrag „Frog“. *seufz*

Über Thilo (1615 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.