Bei einer Tasse Kakao und Kerzenschein Horrorfilme gucken ist das größte an Halloween. Manch einen verschlägt es zusätzlich noch auf feuchtfröhliche Halloween Partys, wo man nochmal richtig dem kindlichen Drang sich zu verkleiden frönen kann. Eine Tradition jedoch, das Schnitzen gruseliger Kürbis-Fratzen, hat es leider wirklich noch nicht so richtig nach Deutschland geschafft. In den USA hat dies eine viel längere Tradition und man kann dort in manchen Orten wahre Kunstwerke in den Vorgärten und vor den Türen der Häuser bewundern.

Vor ein paar Jahren habe ich mich mit meinen beschränkten motorischen Fähigkeiten auch mal an diese hohe Handwerkskunst gewagt und ich finde, das Ergebnis (da rechts) kann sich sogar halbwegs sehen lassen. Natürlich habe ich mir ein recht einfaches Schnittmuster ausgedacht, aber den Effekt, als erstmal die Kerze im leeren Schädel des unheiligen Kürbis entzündet war, fand ich spooky genug. Außerdem hatte ich nach getaner Arbeit noch alle Finger, was erstmal das Wichtigste für mich war.

Weil heute Halloween ist und ich noch etwas Zeit vor der Kneipentour totschlagen musste, habe ich euch mal 30 wahre Kunstwerke der morbiden Kürbis-Kunst aus den weiten des Halloween-schwangeren Netzes gefischt. Enjoy:

Ok, noch nicht so hammer gruselig, aber eine echt gute Idee!

Ein Steampunk-Kürbis? Whoa…!

ja, das ist Edgar Allan Poe. Gut, sein Gesicht auf einem Kürbis allein ist nicht ultra-shocking, aber seine Werke sind es…

Na gut, auch der Klassiker, eine Variante des kotzenden Kürbis, darf in dieser Liste nicht fehlen. Denn eklig ist ja auch eine Form von gruselig…

Und, der absolute Wahnsinn von Riesenkürbis-Schnitzkunst:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...