Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Fake Space Monster Reklame macht Bock auf Schottland

space monster auf dem mond

STOP!

Erst das Video unten schauen und dann weiter lesen.

Done? Gut, ist so lustiger.

Ich schaue schon seit gefühlten 100 Jahren kein TV mehr. Neben uralten Schinken und schlechten Reality Shows, hatten mich recht schnell die Werbeunterbrechungen in Filmen permanent vergrault. Ganz anders sähe es aus, wenn die Reklame wenigstens unterhaltsam und lustig wäre. Frische und die Popkultur bedienende Werbung wie die „neulich“ von Hornbach bleibt da leider die Ausnahme, denn der witzige Spot „Beans“ von cinesite ist nur eine „mock commercial“. Aber eine geile!

Zu harte Vorstellung, dass im Mond hungrige Monster mit glühenden Augen wohnen, die wir vor der ersten Mondlandung noch nicht bemerkt hatten. Aber wieso stirbt der Italiener als letztes? Soll uns das sagen, dass Italiener feige sind und sich immer als erstes in Sicherheit bringen? Oder dass sie schlau sind und durch die leichte Pasta-Küche am schnellsten laufen können? Oder, dass sie einfach keine Manieren haben? Oder, dass sie unter Stress nicht arbeiten können? Oder … ist ja auch egal, jetzt hab ich derbe Lust auf Bohnen. Diese matschigen Dinger, die in Schottland (wie überall in UK) schon morgens neben Würstchen und Kartoffeln auf dem Teller lagen. Ja, ich glaube, ich muss noch mal nach Schottland.

Über Thilo (1610 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

1 Kommentar zu Fake Space Monster Reklame macht Bock auf Schottland

  1. Soooo geil 😀

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.