Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Limbo: Super, aber nichts für Arachnophobiker

limbo-game

Uaaaaaah...

Danke an Karsten für den Tipp zu diesem alptraumhaft schönen Spiel! Man ist bei „Limbo“ als kleiner Junge in diesem schwarzweißen Jump n‘ Run-Sidescoller gefangen und muss allerhand tückische Fallen überleben. Die drogentrip-artige Optik und Musik macht das ganze äußerst gruselig und atmosphärisch. Scheint ein geniales Spiel für zwischendurch zu sein. Ich werde heute Abend definitiv mal Steam anschmeißen und mir dieses Ausnahmespiel für 10 Euro saugen. Für mich wird dieses Game auch eine Art Konfrontationstherapie für meine Spinnenangst sein. Mir läuft es jetzt schon vergnüglich kalt den Rücken runter. Seht selbst:

Über Thilo (1631 Artikel)
<p>Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.</p>

3 Kommentare zu Limbo: Super, aber nichts für Arachnophobiker

  1. Habe ich gestern durchgespielt, ist wirklich ein klasse, fesselndes Spiel!!!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. 10 erinnerungswürdige Screens meiner PC-Gaming-Karriere

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.