NSFW: Ich glaube, ich gehe nie mehr schwimmen!

Zur neuen Single „Fantasy“ des Künstlers DyE’s gibt es dieses wunderbare Video im Anime-Style. Man ahnt zunächst nichts Böses, während extrem chillige Musik die Sinne einlullt. Doch dann plötzlich passiert es…

Ich will nicht zu viel verraten, doch wer Animes, Hentais und Mangas kennt, weiß, dass die Japaner schon mal ein wenig „speziell“ gepolt sein können. Das Ende ist grandios und erhaben. Wenn erinnert das noch an Call of Cthulhu?

5 Kommentare zu NSFW: Ich glaube, ich gehe nie mehr schwimmen!

  1. Was ein verdammt geiles Video! Erinnert mich ein wenig an The Thing (beide), 3×3 Eyes, Aeon Flux (Stil) und natürlich an  Call of Cthulhu! Wahnsinn, genau der Stoff den ich mag, genial.Awesome find.

    •  ja, sehr Carpenter-Lovecraft-esque ^^

      • Meine erste Assoziation war eher H.R. Giger.  Die Facehugger aus Alien hat auf ihrer Innenseite z.B. auch eine menschliche Vagina, die sie ihrem Opfer ins Gesicht presst, um in ihm seine Brut abzulegen.

        Ich sehe hier also eher eine Parabel über eine gestörte Moral, welche zu einem krankhaften Verhältnis zur eigenen Libido führt und bei der alles sexuelle als monströs erscheint. Praktisch die logische Fortsetzung von “Hände über die Bettdecke, sonst wirst du blind!”

      •  rofl … deswegen auch das Ende mit den rausgebrannten Augen. Das außerweltliche Monster war dementsprechend ein gigantisches Phallusmonster…oder so…

  2. Jap das wars endgültig mit schwimmen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*