Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Triss Merigold ist im polnischen Playboy!!!

triss-merigold-playboyWas meint ihr mit „Wer ist das“???

Das ist eine der vielen gutaussehenden Magierinnen, mit denen Geralt, der Hexer, seine geliebte Yennefer von Vengerberg betrügt. Dazu muss man wissen, dass in Sapkowskis dreckiger und „realistischer“ Mittelalterwelt die Magie von allen Zauberern, egal ob männlich oder weiblich, stets schamlos zum persönlichen Vorteil benutzt wird: Für Macht, Reichtum und Erfüllung aller sexueller Fantasien (so wie es jeder tun würde…). Dementsprechend halten sich alle Magierinnen mittels Magie schön und jung, damit sie allen Männern jederzeit den Kopf verdrehen können.

Ich habe meine Liebe zu Geralt von Riva, der Dark Fantasy-Reihe für Erwachsene, hier schon ausführlich im Nerd Wiki kund getan. Mir war überdies ja schon immer klar, dass nur „geile“ Sachen aus Polen kommen: Die leckeren Gerichte Bigos und Pierogi, das leckere Tyskie Bier, die leckere Miss Nerd Wiki (zur Hälfte) und natürlich Andrzej Sapkowskis Romanreihe Wiedźmin (Der Hexer).

Doch nun erstarre ich vor Ehrfurcht und Respekt vor dem polnischen Playboy! Der Hexer genießt in Polen einen derartigen Ruhm und Ansehen, dass die Publisher des Nackedei-Magazins zum Release des neuen Witcher-PC Games die rothaarige Hexe und Bettgespielin von Geralt, Triss Merigold, „abgelichtet“ haben. In der Pubertät hätte ich zu diesen Bildern ohne zu zögern die Palme geschüttelt. Besonders witzig finde ich, dass der polnische Playboy Triss sogar interviewt, als ob es eine reale Person wäre. Zum ersten Mal bereue ich so richtig übel kein Polnisch zu sprechen…

Im blutigen, düsteren und erotischen PC-Spiel soll es auch vollkommen ungeschnittene Sexszenen zwischen Geralt und Triss geben. Meine feuchten Nerd-Träume werden wahr. Überflüssig zu erwähnen, dass ich mir gerade die UNCUT-Version von The Witcher 2: Assassins of Kings – Premium Edition bei Amazon bestellt habe. In 5 Tagen bekomme ich das Game geliefert – ich zähle jetzt schon die Minuten!

Doch nun zum eigentlichen NSFW-Grund für diesen Post: Die offenherzigen Fotos von Triss Merigold auf der nächsten Seite! Und bitte, lieber polnischer Playboy, bitte mahnt mich nicht sofort ab für das Zeigen der Bilder! Die kann man doch sowieso ganz leicht ergoogeln! Ich mache doch brav Werbung für euch und werde mir die Ausgabe sofort online bestellen! Bitte nicht hauen! So, die Bilder der roten Versuchung…BEHOLD:

Ähm … hier waren die Bilder mal, aber im Zuge der Abmahnwellen, hab ich die Bildchen mal lieber runter geworfen. Wer weiß, wie man sonst für Nacktbilder löhnen darf. Aber die köstlichen NSFW Bilder sind immer noch auf http://www.ripten.com zu bewundern.

Oh Gott, bitte BITTE, liebe Redaktion des polnischen Playboy, wenn das jemand von euch liest: Macht so eine Bilderreihe auch noch mal von der koketten, schwarzhaarigen Hexe Yennefer von Vengerberg! Und bitte so, dass ich mir beim Betrachten der Fotos einbilde ein Hauch von Stachelbeere läge in meiner Nase. Only then shall I die in peace…

Über Thilo (1636 Artikel)
<p>Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.</p>

2 Kommentare zu Triss Merigold ist im polnischen Playboy!!!

  1. Wo kann ich mir den bestellen, ich find da nichts im Inet zu -.-

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Top 20 heißesten Rotschöpfe (REDHEADS) der Popkultur

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.