World War Z Trailer – Brad Pitt gegen Wellen von Zombies

Und das ist wörtlich zu verstehen! Denn bei World War Z wälzen sich Zombiehorden wie dickflüssiger Untotenbrei durch die Gassen oder wogen wie groteske Leichenwellen an Mauern empor. Gerade letztere Szene aus dem Trailer hat mich auch an Ameisen erinnert, die gegenseitig aneinander hochlaufen, um höhere Orte zu erreichen. George A. Romero steh’ uns bei!

Und mittendrin Brad Pitt. Bekommt der keine vernünftigen Rollen mehr?

Ich wußte garnichts mit dem Titel anzufangen und musste erst auf Wikipedia nachlesen, dass der Film auf World War Z: An Oral History of the Zombie War, einem postapokalyptischen Horrorroman von Max Brooks, basiert. Der Grund, warum die Welt von Zombies überrant wird, ist scheinbar unbekannt, man weiß nur, dass es alles in China seinen Anfang nahm. Soll das versteckte Gesellschaftkritik sein? Geburtenkontrolle? Riesige Slums?

Aber ist ja auch vollkommen egal, hauptsache die Zombies können nochmal schneller rennen als in 28 days later. Ich wette, demnächst wird es dann radioaktiv verstrahlte oder genmutierte Zombies geben, die deutlich schneller rennen können als Menschen. So Sechsmillionen-Dollar-Zombies. Und irgendwann bekommen wir es dann mit außerirdischen Superzombies zu tun, die sich teleportieren können. Die müssen sich dann nur noch einen leckeren Brainburger vorstellen und werden sofort zum nächsten Opfer gebeamt. Das ist wahrer Terror. Hallo Hollywood? Da setzt sich gerade in meinem madenzerfressenen Hirn ein Drehbuch zusammen…

(via)

11 Kommentare zu World War Z Trailer – Brad Pitt gegen Wellen von Zombies

  1. Sieht aus wie ein typisch amerikanischer “Wir-gegen-die-Terroristenzombies” Film. Will dem Film ja nichts absprechen, aber wenn der Trailer für den FERTIGEN Film steht…gute Nacht. Außerdem müssen Zombies nicht noch schneller, hungriger und was-weiß-ich sein. Wo sind die guten alten Zombies hin??

    Der Trailer erinnert mich auch ein bischen an den Film “2012”!

  2. Ich habe vor einiger Zeit sogar die Vorlage gelesen. Für Zombie-Freunde durchaus interessant. Leider scheint im Film nicht mehr viel davon übrig zu bleiben. Die Atmosphäre im Trailer fand ich eigentlich stark, die CGI-Zombie-Wellen gehen jedoch gar nicht.

    Immerhin/leider ist das Genre im Mainstream angekommen. Ein Big Budget-Zombiefilm mit A-Schauspielern? Wer hätte sich das in den 80er/90er Jahren träumen lassen!

    • Sehr gute Beobachtung. Brad Pitt ist nicht verzweifelt und abgebrannt, dass er in sowas mitspielt, sondern das Genre hat sich fest etabliert und aus dem leicht anrüchigen Splatter Milieu gehoben. Das hätte man früher echt nie für möglich gehalten. Aber “Fantasy” allgemein und alle seine “Spielarten” ist ja ohnehin schon lange auf dem Vormarsche. Das und andere Dinge spielen da auch mit rein.

  3. ein weiter zombiefilm, der nur auf aktion basiert

  4. Vom Buch scheint da nicht mehr viel übrig geblieben zu sein. Enttäuschend.

  5. Auf jedan Fall besser als Warm Bodies!

  6. Teleportierende Super-Zombies gab’s doch schon. Zwar kein AAA-Film mit Brad Pit, dafür aber in einem BB-Film mit Mena Suvari, http://www.bereitsgesehen.de/kritik/dayofthedead08.htm

    Und was China im Buch anbelangt, das wurde gewählt wegen der Population und der vergleichsweise geringen Anzahl an Waffen in der Bevölkerung (sic!) :-)

  7. Viel mehr interessiert mich im Moment die Buchvorlage

  8. Florian Apanay // 4. Februar 2013 um 20:04 // Antworten

    Ich verstehe die Kritik nicht. Brad Pitt`s Firma “Plan B” hat die Rechte am Buch gekauft und mit ihm wurde der Film verfilmt. Wir erleben seit einigen Jahren ein extrem überprportional steigendes Interesse am Zombiegenre. Den Einen sind sie zu langsam, den Anderen zu schnell. Ich sehe es so: Jeder kommt auf seinen Geschmack: Sei es The Walking Dead, Dead Set, Die 28 Days Filme usw. Ist doch ein vielversprechender Actionstreifen finde ich. Mir fällt auf, dass egal welcher Film rauskommt, in Deutschland auch wirklich jeder Film zerrissen wird. Ich empfehle Ihnen und den anderen Kritikern das sie von Jigsaw gefangen werden und Uwe Boll Filme gucken müssen ;)

  9. Mhh erstmal hat der Trailer wenig mit dem Buch zu tun. Alleine schon das die Zombies hier relativ schnell durch die Gegend rennen. Meilen weit weg von dem Buch. Und das Buch ist wirklich Klasse. Allerdings beschreibt es nicht wie im Trailer das aktive erleben des UN-Beobachters sondern wie dieser nach dem Zombie Krieg um die Welt reißt und die Geschichten der einzelnen Überlebenden beschreibt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*