Der offizielle Trailer von Fallout 4 macht mich geil auf 50er Jahre und Laser

fallout 4

Beinahe schade, dass ich bis zum Ende aller Zeiten das sowohl grafisch und Story technisch, als auch in Hinsicht auf die Größe der Spielwelt gigantische Witcher 3 zocken werde. Denn sonst hätte ich ja Zeit ein weiteres Open World Game der Luxus-Klasse zu zocken: Fallout 4!

Ich habe bisher jeden Teil der brillanten Fallout-Reihe gezockt, insbesondere das über-geniale Fallout 3, welches erstmals mit einer 3D-Welt daher kam. Und das heißt bei mir einiges, denn Endzeit bildet eigentlich das etwas vernachlässigte Schlusslicht unter meinen bevorzugten Genres.

Doch die einzigartige Atmosphäre, die durch die alternative Geschichtsschreibung erzeugt wird, basierend auf Vorstellungen, welche die Menschen Mitte des 20. Jahrhunderts tatsächlich mal von der Zukunft hatten, hat mich bei Fallout 3 total in ihren Bann gezogen. Der Kontrast von 50er-Jahre Optik und Musik auf der einen Seite und der scheinbar trotzdem vorangeschrittenen Nukleartechnik und Robotik auf der anderen Seite, lässt einfach einen unverwechselbaren Kontrast und das typische Fallout-Flair entstehen.

Und wenn ich im Trailer jetzt auch noch fliegende Schiffe und andere „leichte Steampunk-Elemente“ um die Ohren gepfeffert bekomme, sehne ich mich geradezu an ein Leben als Vault-Bewohner im postatomaren Ödland zurück.

Naja, noch ist das Spiel ja nur angekündigt und hat noch keinen festen Release Termin. Vielleicht wird es mir ja doch zeitlich vergönnt sein noch mal den Pipboy umzuschnallen und in die Power Armor schlüpfen zu dürfen.

Fallout 4 – Offizieller Trailer (AUS)

Über Thilo (1764 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.