Menschen & Monster in der Encyclopaedia Britannica

cultures

In beinahe vergessenen Studienzeiten habe ich in verstaubten Bibliotheken im Rahmen der Anglistik immer mal wieder einen Blick in die Encyclopaedia Britannica, DAS Nachschlagewerk für den angelsächsischen Raum, geworfen. Da standen mitunter haarsträubend lustige Sachen über die Ansichten des Menschen zu früheren Zeiten drin. Gut in Erinnerung geblieben ist mir z.B., dass die Leute früher dachten Sperma käme aus dem Rückenmark, weswegen man jedes Mal beim „Palme-schütteln“ ein wenig dümmer würde. Schreckliche Vorstellung! Wenn man mit dem Druckabbau haushalten müsste! Katastrophal für die Porno-Industrie!

Bei beembee.com habe ich nun ein paar lustige Einträge gefunden, die wohl in der ersten Edition des Lexikons von 1768 zu finden sind. Für mich als Rollenspieler und Fantasy Freak war natürlich der Eintrag über „Humans and monsters“ besonders witzig:

Homo sapiens were sub divided into five varieties: the American, the European, the Asiatic, the African and the monstrous.

Neben den 4 Rassen der Amerikaner, Europäer, Asiaten und Afrikaner gab‘s also noch die Monster? Mir fliegt die Hutschnur weg vor lachen! Die haben wohl auch gedacht „für die ganzen Aussätzigen, Emos und einfach nur Hässlichen machen wir noch eine Sonstige-Kategorie auf…“ Vielleicht haben die aber auch nur gedacht, dass Shakespeares Caliban aus „The Tempest“ eine real vorkommende Rasse auf irgendwelchen Inselgruppen ist. Die machen mich fertig…

Hier gibts noch mehr lustigen Schwachsinn aus dem Lexikon!

Über Thilo (1860 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

1 Kommentar zu Menschen & Monster in der Encyclopaedia Britannica

  1. Na wenn man hier morgens mit der Bahn fährt, dann kommt einem das mit der Monster-Gruppierung gar nicht mehr so abwägig vor… ^^

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.