Neues Man of Steel Poster ist … unlogisch

Mr. Snyder, was bitte haben Sie sich dabei gedacht? Nein wirklich, was soll mir dieses Poster sagen? Dass der neue Superman Film düsterer wird als seine Vorgänger? Und das soll jetzt durch ein schlecht belichtetes Bild zum Ausdruck gebracht werden?

Dass der Mann aus Stahl hier Handschellen trägt macht so verdammt wenig Sinn. Die Leute auf dem Bild wissen scheinbar nicht, dass sie ihm genauso gut eine weichgekochte Spaghetti um die Handgelenke binden könnten. Das ist allerdings unwahrscheinlich, da er bereits sein Kostüm trägt und er ja sicherlich auch irgendwas gemacht haben muss, um in Polizeigewahrsam genommen zu werden. Deshalb: Entweder Superman ergibt sich freiwillig, dann muss man ihm auch keine albernen Zeichen menschlicher Unterlegenheit anlegen, oder alle, die ihn aufhalten wollen, sind Gemüse. Einfache Rechnung.

*kopfschüttel*

Vielleicht ist es auch ein Versuch Supermans einzige Schwäche (außer dem Kryptonit-Quatsch) zu symbolisieren, sein Mitgefühl für die Menschen. Er kann nicht lügen, kann nichts Unrechtes tun und muss einfach eine fliegende Pussy sein. Das ist eben Supermann. Insofern hat Mr. Maloney mit seiner Superfaggot-Reihe schon recht.

Trotzdem gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass Snyder endlich den Fluch der grottigen Superman-Verfilmungen durchbricht und uns mit etwas Epischem überrascht. Wenn ich das richtig aufgeschnappt habe, soll vor dem Hobbit ja ein neuer Man of Steel-Trailer gezeigt werden. Ich nehme doch mal ganz stark an, dass der etwas über Grundton und zu erwartende Action des Films verraten wird. Ich drücke die Daumen, bis Blut aus selbigen fließt…

Über Thilo (1896 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.