Sogar der Avatar deiner Mutter ist hässlich!

WWW: Das bedeutet vor allem „Weicheier, Weiber und wund gescheuert“. Besonders Hardcore Gamer oszillieren zwischen Massakrieren und Masturbieren in den Weiten des Internets bzw. ihrer jeweiligen Spielwelten. MMOs und Pornoseiten flankieren das feine Gespinst der Datenhighways. Die Symbiose aus Gaming und Geschlechtsverkehr wird sich auf dem Weg zu „Surrogates“ oder „Matrix“ sicherlich irgendwann übergangsweise durch einen schicken Latexanzug mit vibrierenden Massage-Kissen realisieren lassen. Oh ja, dann kann man endlich seinem Lieblingsavatar an den dicken Polygonen spielen und den Teamspeak voll stöhnen bis sich ein feiner Pixelbrei ergießt…

Zu dem Thema das nicht mehr neue, aber geniale Musik-Video „Do you want to date my avatar?“:

Über Thilo (1772 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

1 Kommentar zu Sogar der Avatar deiner Mutter ist hässlich!

  1. „MMOs und Pornoseiten flankieren das feine Gespinst der Datenhighways“ – danke! *g*

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.