Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

7 Wege wie sich das Marketing Team von League of Angels II noch leicht verbessern kann

Bekommt ihr auch immer so seltsame Werbung in eurem Facebook-Newsfeed angezeigt? Keine Sorge, da liest FB nicht (unbedingt) präzise eure gestörten Hobbies aus. Es kann auch sein, dass ein findiger Marketing-Mensch (= Mutant mit Haifisch-Lächeln und Dollarzeichen als Augen) einfach noch nicht so gut mit der Zielgruppen-Einstellung umgehen kann.

Im Fall von League of Angels II, welches ich noch nie gespielt oder gesehen habe, scheinen die verantwortlichen Werbetreibenden jedoch noch ganz andere Wissenslücken zu haben. In ihrem schlauen Marketingbuch „10 Knaller Tipps für erfolgreiche Kundengewinnung und anschließendes Melken“ sind die wohl über Kapitel 1, „Sex Sells“, noch nicht hinaus gekommen. Hier mal mein Versuch den Jungs 7 Verbesserungsmöglichkeiten für ihre Reklame auf Facebook aufzuzeigen.

  1. Vorgeschlagenes Spiel? Echt jetzt? Wo bitte steht in meinem Profil was von leicht bekleideten Manga-Elfen mit lila Haaren? Auch mein Beziehungsstatus hätte ein KO-Kriterium sein müssen.
  2. „Nur echt Mann darf das klicken! Komm und wirst Du wissen!“ Danke für die weisen Worte Yoda. In Deiner Weisheit hättest Du vielleicht einfach einen deutschen Muttersprachler engagieren sollen. Der Tipp „Google Translate tut’s auch“ war falsch.
  3. Eure Tags sind echt gut gewählt! Jetzt finden euch alle die das Tag „Klick“ interessant finden und darauf klicken. Klick, wenn Du echt Mann!
  4. Auf die Glaubwürdigkeit achten! Wie soll ich denn Lunaria knacken, wenn die so einen hohen Defense-Wert hat?
  5. Hahahahahahahahahahaha! COME ON! Selbst jungfräuliche Teenager, die sich noch zu lila Polygon-Engeln einen von der Palme wedeln, wissen schon instinktiv, dass nur eine Sache besser als Sex ist: MEHR Sex. Wenn sie die Wahl hätten zwischen ihrem ersten Mal und eurem Game, wärt ihr enttäuscht. I guarantee it.
  6. Schon 5 Likes bei 7.620 Aufrufen. Nice. Vielleicht noch mal was anderes versuchen? Hier die 5 Likes: 1. Der kleine Peter am Rechner von Papa. 2. Die kleine Susi, die auch gerade lila Haare hat wegen Karneval. 3. Der Boss von League of Angels. 4. Der Praktikant, der die Anzeige erstellt hat. 5. Oma Erna, die oft verwirrt ist und einfach Sachen liked.
  7. Gleich der erste von den beachtlichen zwei Kommentaren gibt euch hier wertvolles Feedback. Tipp: Einfach mal ein kleines Meeting einberufen und analysieren, was der Kunde mit seiner Aussage meinen könnte. Sie scheint wichtig zu sein, denn sie hat schon fast so viele Likes wie eure ganze Werbung.

Fazit: Das ganze kann nur ein großer Witz sein, damit so Leute wie ich darüber schreiben und League of Angels II kostenlose Werbung bekommt. Aber hey, mache ich doch gerne, denn vielleicht kann das Game ja wirklich was. Aber das werde ich persönlich leider nie rausfinden, weil ich nach der Reklame Bock auf Rammeln habe und nicht auf Zocken…

Über Thilo (1571 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

2 Kommentare zu 7 Wege wie sich das Marketing Team von League of Angels II noch leicht verbessern kann

  1. Es gibt wohl generell keine schlimmere Werbung als die Facebook-Werbung. Ganz schlimm find ich es auch, wenn Screenshots von bekannten Spielen (z.B. Age of Empires) entwendet werden, um das eigene Spiel damit zu bewerben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.