Die 5 besten Low Budget Halloween-Kostüme 2018

© NBC

Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät?

Nein, dieses Paulchen Panther-Zitat ist nicht der neue Tiefpunkt dieses Blogs, sondern die panische Erinnerung, dass Halloween, die Nacht der reitenden Leichen, kurz bevor steht.

Yep, in 5 Tagen müssen die frisch geschnitzten Kürbisfratzen auf den Fenstersimsen und der Halloween Candy in Griffreichweite stehen. Das bekommt ihr aber alles noch hin, oder?

Doch was, wenn ihr noch last minute zu einer Halloween-Kostümparty eingeladen werdet? Vielleicht ist das auch schon geschehen und ihr haut euch jetzt gerade mit einem spitzen Homer-NEIN vor die Stirn? Dann braucht ihr schnell ein gutes Low Budget Halloween-Kostüm, das nicht die Welt kostet und einfach herzustellen ist. Aber kein Ding: Ich hab da was für euch. Jetzt endlich soll es sich mal auszahlen, dass ihr mir jahrelang gefolgt und meinen Mumpitz gelesen habt. Jetzt, zu Halloween, möchte ich mal was zurückgeben für eure Lesetreue. Hier meine absolut ernst gemeinten Vorschläge für günstige Halloween-Kostüme, die in schauriger Erinnerung bleiben:

Platz 5: Dieser eine Typ

Kennst Du auch, oder? Du hast für deine eigene Halloweenparty stundenlang geschmückt und an deinem Kostüm gehäkelt. Als die Gäste kommen wirkt alles wie aus einem Guss: Kostüme, Dekoration und Musik. Doch dann taucht dieser eine Typ auf, der nicht kostümiert ist. „Ja, sorry, nicht geschafft, blah, kein Kostüm gefunden, blah, naja.“ Mit Unschuldsmiene und einem bereuenden Achselzucken schultert er sich durch die Kreaturen der Nacht zum Buffet. Und du überlegst Dir, ob sein Kopf wenigstens noch als Halloween-Attraktion im Wackelpudding dienen könnte. Jetzt mal ernsthaft: Wer es nicht schafft auf einer Kostümparty mit Kostüm zu erscheinen, ist doch ohnehin ins soziale Abseits gerutscht! So jemand zieht doch früher oder später die Michael Myers-Gummimaske an, um seinem eigenen Unvermögen mit einem langen Sushi-Messer Luft zu machen. Also eigentlich ist man mit der „Ohne-Kostüm-Verkleidung“ schon ziemlich gruselig. Kostenpunkt: 0.

Platz 4: Zombie

Mega einfach. Guck Dich doch mal an! Du bist doch schon seit Jahren nur noch ein Schatten deiner selbst. Internet, Alkohol und mangelndes Sonnenlicht haben aus dir eine sabbernde Kauderwelsch-faselnde Kalklatte mit tiefen Augenringen gemacht. Du musst Dich nicht verkleiden, Du BIST die Verkleidung. Kostenpunkt: 0.

Platz 3: Geist

Ein weiterer Klassiker. Auch genannt lebendes Laken. Oder Lumpen-Lümmel. Nimm das durchgeschwitzte und vollgepupste Bettlaken, das Du seit 1877 nicht mehr gewechselt hast, greif mit den Fingern in die größten Mottenlöcher und erweitere diese zu Augenschlitzen durch die Du sehen kannst. Optisch und olfaktorisch ein Genuss für die anderen Partygäste. Und Bonus: Du kannst im Verlauf des Abends Dein Kostüm noch spontan wechseln, denn darunter bist Du ja ein Zombie! Kostenpunkt 0.

Platz 2: Irischer Vampir

Warum der Vampir irisch sein muss? Na, weil ein normaler Blutsauger Schminke, Plastikzähne und Niveau braucht. Merkste was? Du kannst mit nichts davon dienen. Seit Preacher weiß ich jedoch, was irische Vampire wie Cassidy ausmachen. Alkoholiker mit Regenschirm? I can do that… Einen Regenschirm wirst du ja wohl haben und blau wirst du auf der Party automatisch. Kostenpunkt 0.

Platz 1: Rian Johnson

Ok, das ist unter den Low Budget-Kostümen für Halloween schon das aufwändigste. Aber keine Sorge, niemand muss sich einer schmerzhaften Last Minute-Operation unterziehen, um termingerecht wie Rian Johnson auszusehen. Frauen müssten sich höchstens mit Kulli ein paar Bartstoppeln malen. Was an Rian Johnson überhaupt gruselig sein soll? Nichts, ist ein netter Typ, glaube ich. Aber zieht mal ein T-Shirt an mit dem Aufdruck „Ich habe The Last Jedi gedreht“. Und jetzt traut euch damit auf die Party. Horror. Kostenpunkt: Weißes T-Shirt, bedruckt oder bekrickelt.

Über Thilo (1719 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.