Harry Potter Verarsche: Hermiones Stalker

Filme, in denen Kinder unverwundbare Helden sind, sind Schrott. Als gestörter, fanatischer Nerd kann ich es noch nicht mal in Fantasy Filmen dulden, wenn Kinder den Rahmen der Logik sprengen, weil sie andauernd haarsträubende Situationen überleben, weil sie eben Kinder sind und das Publikum voller weichherziger Lutscher es nicht mit ansehen könnte, wie einem Kind ein Haar gekrümmt wird. Deswegen mochte ich Narnia, der goldene Kompass und Harry Potter noch nie. Davon mal ganz abgesehen, dass die ersten beiden auch so einfach grottigen Filme sind. Ich hab Harry Potter nie gelesen und werde es auch niemals lesen. Kann sein, dass die Bücher um Längen besser sind, aber die Filme sind Machwerke des Dämonen für alberne Handlung, angereichert mit schönen Spezialeffekten.

Meine Güte, eine lange Vorrede, nur um zu sagen, dass ich es immer fein finde, wenn Harry Potter verarscht wird. Das folgende Video könnte am 1. April entstanden sein. Es nimmt die abartige Verehrung von Hermiones Charakter in den Filmen auf die Schippe und ist ziemlich gut gemacht. Endlich mal ein Pädobär-Beitrag, der nicht aus gephotoshoppten Tittenbildern mit ihrem Kopf drauf besteht.

Über Thilo (1163 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.