Die Gothic Novel schlägt zurück: Sense & Sensibility & Sea Monsters

SenseandSensibilityandSeaMonstersCover PrideandPrejudiceandZombiesCover Die prüde Vorstadt-Krähe Jane Austen erdreistete sich doch tatsächlich 1817 mit ihrem Roman „Northanger Abbey“ das Genre des englischen Schauerromans auf die Schippe zu nehmen und ihm den Stempel der albernen Kinderfantasien aufzudrücken. Wenn die Gute damals schon geahnt hätte, dass der Unterhaltungssektor unserer heutigen Welt durch Zombies, Horror, Fantasy und SciFi dominiert wird… Zumindest Hollywood wird dieser Themen wohl so schnell nicht müde.

Nun, fast 200 Jahre später, werden ironischer Weise ihre eigenen Liebes-Schmonzetten durch Seth Grahame-Smith parodiert. Mit „Pride and Prejudice and Zombies“ und „Sense and Sensibility and Sea Monsters“ verwandelt der Autor Austens bekannteste Werke der zwischen Romantik und Vernunft hin und her gerissenen Liebe in wunderbare Werke der Nerdity. Beide Bücher weisen immer noch denselben Handlungsverlauf auf, spielen jedoch in alternativen Universen, die H.P. Lovecraft ein wahnsinnig klingendes Glucksen des Amüsements entlockt hätten. Dabei sind die Bücher keinesfalls als alberne Persiflagen abzutun, sondern nehmen sich durchaus ernst. Die Protagonisten müssen sich lediglich zwischen ihren amourösen Abenteuern immer mal wieder mit Zombies oder allerlei Seeungeheuern auseinander setzen, da diese natürliche Vorkommnisse ihrer jeweiligen Welt darstellen. Da hat die gute alte Gothic Novel wohl doch noch zurück geschlagen! Hätte sich die gute Jane doch nur nie darüber lustig gemacht…sie wusste einfach nicht mit welchen Kräften sie sich da einlässt…!

*schallendes Gelächter untermalt von Donnerschlägen*

Hatte die Bücher heute das erste Mal in der Hand. Ich überlege tatsächlich, ob ich mir eins davon mal zu einem guten Glas einer guten Flasche Wein einverleibe. Immerhin waren Smiths Neuinterpretationen wohl ziemlich lange auf den New York Times Bestseller Listen zu finden.

Über Thilo (1772 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.