Revival klassischer Games durch Kickstarter, heute: Shadowrun Returns

“Drinking virtual lattes with a femme fatale, who is probably a dragon in disguise, while blowing the crap out of everything around you with a smart gun… isn’t that what we all want?”

Natürlich ist es das, mein lieber Jordan Weisman!

Zumindest für uns Shadowrun-Fans. Ich erinnere mich noch ganz genau an vergangene Pen & Paper-Tage im Schatten zukünftiger Megakonzerne und an die mutierten Troll-Türsteher, Straßensamurais, die mit der höchsten Stufe von Reflex-Boostern Kugeln ausweichen konnten und die gegrillten Hirne von unvorsichtigen Deckern. Wunderbare Cyberpunk-Welt von Shadowrun!

Die Meldung auf Kickstarter, dass ein weiteres Oldschool-Game neu aufgelegt wird, ist schon älter, mir aber jetzt erst unter gekommen. Auch daran zu sehen, dass die Zielsumme für den Start des Projekts von $400,000 bereits mit über $1.400,000 überboten wurde. Die derzeitig 36,276 noblen Spender haben das Projekt bereits durch die Decke geschossen und dürfen sich, abhängig von der gespendeten Summe, auf nette Extras zum Release freuen.

Am liebsten würde ich auch noch spenden, wenn ich mir so die Preise anschaue. Bereits ab 60 Dollar bekommt man eine personalisierte Doc Wagon Card, die man sich dann als Vollnerd ins Portemonnaie stecken kann. Wenn ich mich recht entsinne waren das die Leute, die bis an die Zähne bewaffnet im Hubschrauber angeflogen kommen, wenn einem die Scheisse bis zum Hals steht. So eine Art ADAC mit Knarren und Raketenwerfern. Will haben!

Ab 7500 Dollar darf man dann sogar mit Jordan und seinen Jungs einen Oldschool Pen & Paper-Abend verbringen und Shadowrun zocken.

Aber ganz egal, ob als Pen & Paper oder als Computerspiel: Früher hatten Spiele noch Charme. Deswegen haben die entsprechenden Kickstarter-Projekte eben scheinbar auch nie Probleme Berge von Spendengeldern von Fans aufzutreiben. Aber das Beste ist, obwohl es kein Online Game werden wird, wenn ich das richtig verstanden habe, so wird das Spiel immerhin sofort mit einem Level-Editor ausgeliefert, damit Spielleiter auf der ganzen Welt ihre eigenen Abenteuer kreieren und für die Community hochladen können. Ah, Brave New World!

Über Thilo (1143 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.