SUPER Prügelei: Injustice – Gods Among Us

Ich werde immer eine Schwäche für Prügelspiele haben, weil ich mit Street Fighter und Mortal Kombat aufgewachsen bin. Auch mit Tekken, Soulblade und Virtua Fighter, aber diese albernen Button Masher zählen nicht. Ich habe mir in jüngerer Vergangenheit sogar mal eine Xbox360 (MK vs. DC) und eine PSX3 (MK9) gekauft, nur um ein aktuelles Fighting Game zocken zu können. Als es langweilig wurde – weil niemand mehr gegen mich verlieren wollte – habe ich die Konsolen dann wenig später wieder verkauft.

Digifighter, Fatalities und Oldschool Ninja haben mein Herz jedoch immer eher für die Netherrealm Studios schlagen lassen und weniger für die vielen Hersteller von Comic-Prüglern.  Damals, im Londoner Trocadero hatte es mir jedoch trotzdem, neben MK 1, auch ein Superhelden-Klopper angetan. Weiß nicht mehr, wie der hieß, aber man konnte Marvel und/oder DC Helden aufeinander hetzen. Was ich noch weiß ist, dass ich auf den Automaten aufmerksam wurde, weil gerade Cyclops Spiderman mit einem Superspecial-Eyebeam aus dem Bild schoss. Aber eben, obwohl natürlich passend, leider nur in Comic-Grafik.

Doch das wird sich nun ändern! Scheinbar hat sich das Team um Ed Boon dazu entschlossen, ein Superhelden Fighting Game in Digifighter-Grafik zu machen. Wie schon bei MK vs. DC wird man sich bei Injustice – Gods Among Us gegenseitig durch Wände und Hindernisse werfen können, nur in einem noch drastischeren Ausmaß. Endlich wird das ein reinrassiges Spiel sein, ohne dass MK Ninjas mit DC Helden gemischt werden. Im Gegensatz zu anderen Blogs, wo ich diese Meldung gelesen habe, finde ich, dass die Netherrealm Studios genau die richtigen für den Job sind. Denn auch bei den MK Teilen ging es nie so sehr um irgendwelche Schlagkombinationen, sondern einzig und allein um die Beherrschung der Special Moves. Wer die aus dem FF abrufen konnte, war kaum zu besiegen. Und da Superhelden lebende Special Moves sind, könnte das sehr geil werden. Außerdem vertraue ich darauf, dass die MK-Jungs dem Titel die nötige „Intensität“ verleihen werden. Hey, vielleicht sogar fatalities? Superman zerfetzt jemanden mit seinem Laserblick oder der Flash haut seinen Gegner mit Überschall-Handkantenschlägen in feine Scheiben? Bin gespannt.

Einziger Kritikpunkt jetzt schon: Es wird mal wieder fraglich sein, was Batman unter den Helden zu suchen hat. Bei einem 1 on 1 Fighting Game…? Was ist von der Fledermaus noch übrig, wenn sie einmal von Supermans Faust getroffen wurde? Ein qualmendes Stück seiner Ledermaske in einer Pfütze aus Knochenmehl und Blut? Armer Milliardär…

Über Thilo (1154 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.