Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Karneval der Rollenspielblogs Juli 2017: Rollenspiel im täglichen Leben

Seit nunmehr glatten 500 Jahren (wenn ich mich nicht verrechnet habe) existiert der legendäre Karneval der Rollenspielblogs. Bei diesem altehrwürdigen Spektakel tragen alle teilnehmenden Blogger zu einem Thema etwas zusammen, was dann später als Spielmaterial genutzt werden kann. Vor fast 3 Jahren hatte ich zum Karneval „Orte und Locations“ mal 50 zufällige Ziele für magische Portale beigetragen.

Nun habe ich mir überlegt, dass es witzig wäre auch selbst mal als Organisator ein Thema vorzugeben. Stellt euch nun bitte die Trompeten und Posaunen im Turnier eines alten Ritterfilms vor, wenn ihr das Thema für den Juli 2017 lest:

Rollenspiel im täglichen Leben

Ok, zugegeben, das ist ein sehr offenes, aber, wie ich finde, auch sehr spannendes Thema! Nach nochmaliger Betrachtung bin ich auch nicht sicher wieviel Spielmaterial bei diesem Thema entstehen kann, aber ich lasse mich überraschen. Im Vordergrund stehen für mich diesmal Spaß und lustige Anekdoten, die ich dann in einem Abschlussartikel vorstellen und die entsprechenden Blogs verlinken werde.

Damit ihr wisst, was Rollenspiel im täglichen Leben sein könnte, hier ein wenig Inspiration und Denkanstöße:

  • Wenn im Kino der Held auf die Schnauze fällt, ruft ihr dann auch immer „hahaha, keine Punkte auf Geschicklichkeit getan?“ Oder habt ihr euch bei der Amon Hen-Szene bei HdR, als Aragorn die Orks aufhalten will, auch lächelnd zu eurer Begleitung rüber gelehnt und in ihr Ohr gehaucht „sowas kann auch nur ein 20.Stufe Ranger bringen“?
  • Was war die früheste Form von Rollenspiel in eurem Leben? Räuber und Gendarm? Wir haben als Kinder in einem verwunschenen Garten immer das Spiel „mit fremden Leuten“ gespielt. Wir waren Ninjas, Jedis und Superhelden. Unsere Gegner waren Bäume, Brennnesseln und Monster vor unserem geistigen Auge. Eine glorreiche Zeit.
  • Habt ihr mal Pen & Paper oder Rollenspiel in irgendeiner anderen Form an der Uni oder in der Schule thematisiert? Ich durfte zumindest mal in Anglistik ein Herr der Ringe Seminar besuchen. FUN!
  • Was sind eure Erfahrungen mit Rollenspiel im Freundes- und Bekanntenkreis? Geltet ihr als Kreative oder als Satanisten? 😀
  • Inspirieren euch manchmal alltägliche Situationen, Personen oder Orte zu Ideen fürs Rollenspiel?
  • Ist unser aller Leben nicht ohnehin eine Art LARP?
  • Orte auf der Erde, die auch aus einer Fantasy-Welt stammen könnten.
  • Kennt ihr Augmented Reality Apps fürs Handy, mit denen sich Rollenspiel-Abenteuer erleben lassen?
  • Welche Pen & Paper-Werte würdet ihr euch selbst geben?
  • Welche Rollenspiele würdet ihr gerne mal verfilmt sehen?
  • Wie hat Rollenspiel euer Leben beeinflusst, verändert, verbessert? Habt ihr dadurch etwas gelernt oder konntet ihr damit sogar Ängste spielerisch bewältigen lernen? Ich weiß da einige bei mir selber…
  • Puh… also, euch fällt sicher was ein 🙂

Wenn ihr einen Beitrag geschrieben habt, könnt ihr den Link dazu einfach hier unten in die Kommentare und/oder ihn hier im zugehörigen Thread im Forum posten.

Ich freue mich auf eure Beiträge zu diesem doch recht ungewöhnlichen Thema. Mein Beitrag dazu folgt morgen. 🙂

Über Thilo (1602 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

15 Kommentare zu Karneval der Rollenspielblogs Juli 2017: Rollenspiel im täglichen Leben

  1. Na, wenn man schon so nett eingeladen wird 😉 mal schauen, was mir so einfällt!

  2. Na wenn man bei FB schon neigierig emacht und markiert wird, schaut man zumindestens mal rein.
    Und leider wie immer, muss ich in mich gehen und mal schauen ob ich da was passendes auf die Beine gestellt bekomme.
    Ich verspreche mal nichts, aber ich schau mal. Wird nach einer Ewigkeit ja auch mal wieder Zeit am RSP Karneval teilzunehmen.
    bis dahin

  3. Nein, ich werde bei diesem Thema hier nicht von der Arbeit schreiben.
    Das würde nur frustrierend.

    • Der Herr lebt auch noch! 😀 Doch schreib! Alles ist geil! ALLES! 😉

      • Jepp… der Herr lebt noch. (Als wir uns kennen lernten sagte ich dir ja auch, dass Youtube nur die Unterstützung für den Blog sei. 😉 )

        Er hält nur nichts davon rumzujammern, in was für einem echt besch… eidenem Job-Verhältnis er sich gerade gezwungen sieh tzu überleben.

  4. Klar mach ich da mit!
    Aber erst lasse ich einen Artikel zum Thema „Ich selbst als DSA4-Char“ da, den ich anno dazumal für die GeekQuest gemacht habe 🙂
    http://fried-phoenix.de/2017/02/06/geek-quest-ich-selbst-als-dsa-4-1-charakter/

  5. Falls das mit dem Trackback nicht funktioniert:
    http://www.stefan-graf.com/du-spielst-zu-viel-kalevala-wenn/2017/07/06/

    Sind schon ein paar interessante Beiträge entstanden. 😀
    Bin gespannt, was da noch kommt.

  6. Ich werde schauen, dass ich noch was beitragen kann in diesem Monat. Spontan dachte ich bei deinem Einstiegsartikel an diesen älteren Artikel von mir: http://clawdeenspielt.de/?p=172

8 Trackbacks & Pingbacks

  1. 10 gefährliche D&D Monster für Jogger
  2. Alltagsinspiration – d6ideas
  3. Blogwatch No. 3 – Gelbe Zeichen
  4. Magische Life Hacks – Engors Dereblick
  5. Du spielst zu viel Kalevala, wenn … – Stefan Graf
  6. [Blogaktion] RSP-Karneval – Juli`17: Augen auf im Rollenspielalltag |
  7. {Beyond the wall} Zufallstabelle Dorfnamen [Karneval] – GREIFENKLAUE – BLOG
  8. Fünf niedersächsische Orte, die es auch in Rollenspielwelten geben könnte | Belchions Sammelsurium

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.