Ersteindruck True Blood Season 5: Schwarz Rot Gold

Die 5.Staffel von True Blood ist angelaufen und ich bin endlich dazu gekommen mir die ersten beiden Folgen der Sex, Drugs and Rock’n‘roll-Vampire anzuschauen. Das war wie immer ein saftiges Vergnügen…in jeder Hinsicht.

Ab hier: Spoiler Alarm!

Wenn die erste Folge gleich damit beginnt, dass Eric Northmans Schuss von Schwester auftaucht, einen Authority-Vampir zerfetzt und gleich darauf von ihrem Bruder hart durch genommen wird, dann bin ich erst mal pauschal mit der Welt versöhnt. Eric zu Bill, Zitat: “We fight like siblings, but we fuck like champions.”

Die brünette Lucy Griffit komplettiert für mich damit in Bezug auf Haarfarben die Deutschlandflagge der sexy True Blood-Chicks, denn neben dem ungeschlagenen Redhead Jessica (heirate mich!) und der zuckersüßen Blondine Sookie, wird sie als Vampir Nora Gainsborough ein weiterer Grund sein die Serie mit Schaum vor dem Mund zu verfolgen. NICE addition.

Und dann gibt’s da scheinbar noch einen Gay Vampire-Killer-Vampire, einen auferstandenen und verdammt wütenden Russel und eine zum Vampir umgewandelte und nicht weniger wütende Tera. Jede Menge explosives Material, welches für blutige Action und blutigen Sex sorgen wird. Ich bin ALL IN.

Über Thilo (1094 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.