Kopf hoch! Das Leben des EPIC NPC MAN ist beschissener als deins

Kann den ganzen Bullshit kaum glauben: Der EPIC NPC MAN

Jeden Tag muss der arme EPIC NPC MAN eine Million Mal dieselben Willkommenssätze sagen und wildfremde Idioten auf halsbrecherische Missionen begleiten. Als Dank wird er dann auch noch umgehauen, ausgeraubt und zur schnellen Liebe genötigt. Sich darüber zu beklagen bringt jedoch nichts, weil seine Dialogzeilen einfach übersprungen werden

Das arme Schwein. Ich bin mir nicht sicher, was genau am EPIC NPC MAN episch ist, bis auf sein Leid natürlich. Doch genau das macht es so verdammt witzig.

Es ist schon etwas her, dass ich das letzte Mal einen YT-Channel vorgestellt habe. Doch die Arbeit der Viva La Dirt League nicht mit einem Artikel zu würdigen wäre Sünde.

Ihre Sparte „EPIC NPC MAN“ hat es mir besonders angetan. Jeder, der schon einmal in den unendlichen Weiten eines MMORPGs unterwegs war, wird über die Videogame-Logik, die sie auf die gnadenlose Schippe nehmen, genauso lachen können wie ich. Erinnert mich sehr an meine Liste der 10 Dinge, die man nur in Computerspielen wagt.

Die drei sympathischen Neuseeländer Alan Morrison, Rowan Bettjeman und Adam King schnappen sich Ingame-Situationen aus MMOs, die wir alle schon mal erlebt haben und hauen mit dem Persiflage-Hammer drauf. Dabei gehen sie so wichtigen Fragen nach wie „warum sind Brustpanzer von Frauen immer nur BHs? Wieso bleiben NPCs so oft blöd im Gemüse hängen? Oder wie funktioniert eigentlich Fast Travel? Spoiler: Es hat etwas mit Chloroform und einem sehr strapazierten NPC zu tun…

Sehr witzig sind auch die Gamer Tags über den Köpfen der Leute, die so im Hintergrund manchmal rumlaufen und für ganz eigene Lacher gut sind. Neben den typischen versteckten Schweinereien wie „Phil_Ma_Dick22“ findet man auch mal bekannte Namen wie Piediepie oder Day9. Und manchmal werden auch bekannte Streamer oder Youtuber ganz gezielt zu Unfug missbraucht

Die Hearthstone Pros tanzen um die gegrillte Maid… wtf

Also ich kann euch nur raten euch bei Gelegenheit mal durch die mittlerweile schon 96 Folgen des Epic NPC Man durch zu schmunzeln.

Die vermutlich bekannteste Folge – zumindest aber meine Lieblingsfolge – dreht sich mal wieder um die klischeehaften Wachen aus MMOs und anderen RPGs, die selten Schlauer sind, als der Topfhelm, den sie tragen. Hier werden die besonders (durch Eimer) unterbelichteten Wachen von Skyrim veräppelt. Wer hat damals nicht den Trick mit dem Eimer gemacht? Ich habe dem auf diese Weise beschissenen Händler sogar sein gesamtes EIGENES Inventar wieder zurück verkauft. Ist mir leider im Real Life (whatever that means) noch nie geglückt.

Doch nicht nur die offensichtlichen Schenkelklopfer der EPIC NPC MAN-Episoden sind sehenswert. Bei einigen Themen wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen sollte, da sich eine Welt von metaphysischen Fragen auftat. Besonders schön ist die Folge mit der Seelenverwandten…

Und natürlich die mit der ewigen Quest-Reihe. Arme Sau. Bekommen manche NPCs psychologische Probleme, wenn sie zu häufig Spieler auf dieselbe Quest begleiten müssen? Und ist das nicht auch ein fieser Spiegel für die immer wieder kehrenden Abläufe unserer Leben und der scheinbaren Sinnlosigkeit?

In diesem Sinne… ich muss auch mal weitermachen hier. Wir sehen uns.

For king and country!

For the piece oft he kingdom!

For king and country!

For king and country!

Über Thilo (1735 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

1 Kommentar zu Kopf hoch! Das Leben des EPIC NPC MAN ist beschissener als deins

  1. Sehr, sehr schöner Tipp… werde ich mir bei gelegenheit auf jeden Fall mal rein ziehen. Für solch gute Y.T. Vorschläge bin ich immer dankbar.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.