Manchmal muss man in Games einfach abkaspern!

gta lustig

Nicht, dass ich in meiner Crashrocket-Zeit mit meiner Yamaha nicht viel Blödsinn gemacht und sicherlich auch den einen oder anderen ungewollten Stunt hingelegt hätte, doch so weit wie im GIF oben ging es glücklicher Weise nie.

Ich könnte mir das stundenlang anschauen und mich bekringeln. Was ist das? Ein GTA-Teil?

Die Wuchtbrumme auf dem Bike ist einfach grandios: Erst mal schön einen nichts ahnenden Passanten umgeholzt, nur um dann an einem Pfeiler einen Rückwärts-Looping zu vollführen und über die Brüstung zu fliegen. Auch zu geil, wie der der Polizist dann die Knarre wegsteckt, nach dem Motto „ok, hat sich erledigt…“

Aber genau so passiert ist doch täglich in tausenden von virtuellen Welten, oder? Gerade Online Spiele sind doch ein begehrtes Pflaster dafür. Einem brennt die Sicherung durch und viele unschuldige Pixel und Polygone müssen darunter leiden. Ich erinnere mich da auch an viele unterhaltsame Momente in Skyrim:

Aber genau das ist ja das Schöne an Realitätsflucht durch Games: Endlich kann man mal dem Kasper die Zügel in die Hand geben und aufgestauten Dampf ablassen. Aber natürlich nicht, ohne vorher abzuspeichern. Weil so bekloppt ist man ja nun auch wieder nicht… *hust*

Über Thilo (1155 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.