SHIVERS: Bilbo bekommt von Gandalf Sting

Meine haarigen Füße zappeln ganz aufgeregt, denn nun ist es bald soweit! Am 13. Dezember geht es wieder nach Mittelerde. Dann dürfen wir 171 Minuten lang Zwergen beim Monster verkloppen zusehen und dabei durch neuartige 3D Technik mit Superauflösung beinahe das Gras von Neuseeland riechen. Und im Anschluss kommen wir wieder alle heulend und zähneknirschend aus den Kinos, weil uns klar wird, dass wir nun 2 Jahre auf Teil 2 und 3 warten müssen.

Um die Wartezeit zur vergnüglichen Folter ein wenig zu verkürzen, kann sich das geneigte Opfer seiner eigenen Ungeduld mit dem TV Spot auf der nächsten Seite spoilern. Es ist keine atemberaubende Szene und lang ist sie auch nicht, aber, wie ein Bratengeruch aus der Küche, macht sie verdammt hungrig auf mehr… Und dieser triefende Pathos, wenn Gandalf etwas sagt wie:

True Courage is not knowing when to take a life but when to spare one!

Oh je, mein armseliger Fanboy-Körper ist schon wieder mit einer vorzeigbaren Gänsehaut überzogen. Epische Sprüche dieser Art erinnern mich daran, dass ich den Hobbit – komme was wolle – nur im englischen Original anschauen sollte. Schon allein, um Sir Ian McKellens wunderbare Aussprache zu genießen. Hoffentlich sagt er irgendwann im Film noch mal “Mordorrrrrrrr”

Über Thilo (1163 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.