Mein zweiter Ausflug in die Welt von Skyrim: Mage Rampage

Das hübsche Wikingerdorf Whiterun erinnert ein wenig an Rohan

Ich höre einige von euch schon schreien:”Skyrim Schmeirim! Ich zocke das eh nicht, also komm mal klar und poste nicht andauernd darüber!”

Ich gebe ja zu, dass das Netz extrem Skyrim-lastig geworden ist, seit dieses riesige open world-game rausgekommen ist. Es ist wirklich gerade zu eine Seuche. Trotzdem muss ich meine Gedanken einfach zwanghaft mitteilen, wenn ich irgendwas geil finde. Ich entschuldige mich.

Wen es dennoch interessiert, der kann nach dem Klick eine kleine morbide Bildergeschichte meiner jüngsten Unternehmungen begutachten. Fazit vorweg: Magier sind in jeglichen Spielen immer die Burner, im wahrsten Sinne des Wortes.

Nachdem ich das letzte Mal in Whiterun abgespeichert hatte, einer Stadt, die mich doch sehr an Edoras in Rohan erinnert, musste zunächst der Schalk in meinem Nacken zum Schweigen gebracht werden. Eine einfache Händlerin musste zu diesem Zweck kurz lebendig gegrillt werden. Leider ist man als 5.Stufe Magier noch nicht einem Pfeilhagel und Schwerthieben unzähliger Wachen gewachsen:

Trotzdem war ist sehr verblüfft, dass ich als 5. Stufe Magier mit meiner Flammenlanze und hartnäckigem Seitwärts-Strafen schon zwei Riesen geplättet kriege. Ich wette, dass Nahkämpfer oder Bogenschützen (Pfeile werden zu langsam nachgeladen)  hier hoffnungslos unterlegen wären, da man mit einem Schlag Matsch ist. Solange ich aber nicht getroffen wurde, brannten die Riesen hübsch weiter bis sie nach einiger Zeit erschöpft auf die Knie sanken, um beinahe dankbar meinen Todesstoß einstecken zu dürfen.

Ich weiß ja, dass man später in Skyrim recht mächtig werden kann, wie z.B. dieses Video eines Drachen Assassins zeigt, aber auf der 5.Stufe schon solche Möglichkeiten als Magier? IMBA hallo?

Das Lager der  Riesen habe ich übrigens zufällig beim Rumlaufen in einem Schneesturm gefunden. Die Wettereffekte sind grandios! Übrigens auch schön zu sehen am Screenshot, wie mein Magier besessen und irre ständig die Flammenhände ausgetreckt hat, um jedes noch so zahme Wildtier, das es wagt seinen Weg zu kreuzen, erbarmungslos zu rösten! Man darf mir einfach keine Macht in die Hände geben…

Apropos Macht: Nachdem ich die Fellhöschen und Habseligkeiten der verblüfften Riesen verkloppt hatte, konnte ich mir einen neuen Zauberspruch leisten. Ich kann jetzt diesen Kollegen beschwören, der mich mit Feuersalven aus der Distanz unterstützt. Bin mal gespannt, wann Skyrim für einen Magier zur Herausforderung wird.

Mehr im nächsten Teil. Werde am WE wieder zocken.

Würde mich übrigens freuen, wenn ihr eure Skyrim-Erlebnisse, sofern vorhanden, in die Comments haut. Mich interessiert, was ihr so im Game verzapft! 😉

Über Thilo (1163 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.