Waaaahaaaa Diet Coke!

Eine gute Comedy-Serie zeichnet sich dadurch aus, dass man auch nach Jahren noch bestimmte Szenen im Kopf präsent hat und immer noch darüber lachen kann. „Friends“ ist so eine Serie. Hätte es statt 10 Staffeln 100 gegeben, ich hätte sie alle geschaut. Und wenn es mich mein Augenlicht gekostet hätte. In dem Clip oben (der sich leider nicht einbinden ließ, weshalb ihr auf das Bild klicken müsst) sitzen Chandler und Monica als frischgebackenes Pärchen in der Wanne, als Joey reinplatzt, der aber noch nichts von der Liaison wissen soll. Chandlers unfreiwilliger Schrei nach Diet Coke am Ende ist das Beste und klingt auf Französisch verblüffend gay.

Man muss die „Friends“ einfach lieben, wenn man erst mal alle Gruppenmitglieder kennen gelernt und lieb gewonnen hat. Allerdings nur auf Englisch! Auf Deutsch verliert die Serie leider unverhältnismäßig viel Sprachwitz.

Wenn ich so zurückblicke, dann thront „Friends“ immer noch auf Platz 1 meiner liebsten Comedy-Serien. Mittlerweile aber sehr dicht gefolgt von einigen anderen gelungenen Formaten.

Wie sähe wohl meine Top Liste aus, wenn man mal die ebenfalls genialen Trickserien Simpsons, Southpark, Family Guy und American Dad außen vor lässt? Wirklich schwer zu entscheiden, wer es auf das Treppchen schafft und wer sich die restlichen Plätze teilen muss, weil die Serien wirklich sehr nah beieinander liegen:

  1. Friends
  2. The IT Crowd
  3. The Big Bang Theory
  4. How I Met Your Mother
  5. Scrubs
  6. My Name Is Earl
  7. Two And A Half Men


Und was bringt euch so dazu in die Hose zu machen vor Lachen? 😉

Über Thilo (1098 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.