Was Frauen wollen: Vampire ohne Schattenseiten

twilightYES! Endlich ein wissenschaftliches Video, welches die wenig subtilen Mechanismen zur Kundenbindung bei Twilight für selbst die unterbelichtetsten Toastbrötchen erklärt. Worte können kaum die Verachtung dafür ausdrücken, was Geld geile Trittbrettfahrer mit meinem geliebten, klassischen Vampir Mythos in albernen Teeny Schmonzetten gemacht haben. Dass Twilight in Buch- oder Filmform eine Cashcow zur Hypnose von Teeny Girls, Emos und Erbsenhirnen ist, wird im folgenden Video nochmal anschaulich mit Bildmaterial zusammen gefasst. Im Übrigen fühle ich mich hier nicht gleichberechtigt behandelt!

Warum bekommen die Mädels einen wunderschönen, mystischen, unsterblichen, starken und gleichzeitig sensiblen Beschützer-Vampir ohne Schwächen, der in der Sonne wie Diamanten (girls‘ best friend) funkelt und die Männerwelt geht leer aus?
Wo bitte ist unser weiblicher, vollbusiger, nymphomanischer Model-Vampir mit der fanatischen Ausrichtung auf Bier, Schnitzel und schnelle Autos? Davon schaue ich mir auch eine Trilogie im Kino an. Mehrmals.

Jetzt mal ernsthaft: Wenn Edward in Twilight wenigstens ein ernst zu nehmender, dramatischer Vampir mit Blutdurch und Sonnenaversion wäre, würde ich über die ganze Chose überhaupt nicht her ziehen. Allerdings hätte er dann auch ganz andere Probleme:

twilight_blade

Über Thilo (1163 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.