10 mächtige Artefakte zur Weltbeherrschung
in den Händen von Vollpfosten

Es kommt in Filmen immer wieder vor, dass sich die Handlung in Widersprüchlichkeiten verrennt oder ein unterbelichteter Regisseur sein Werk gänzlich an den Abgrund der Logik führt. Es gibt dann nichts Schlimmeres als jemanden der schulmeisterlich sagt „ist doch nur ein Film!“ Dann könnte ich ausrasten! Bücher sind auch nicht nur Bücher und Gemälde auch nicht nur Gemälde. All das ist Kunst und möchte ernst genommen werden. Nur weil ein Film dem Genre „Fantasy“ zugerechnet werden kann, heißt das noch lange nicht, dass man jede Szene, die auf das Absurdeste der menschlichen Handlungslogik widerspricht, mit einem Schulterzucken abtun muss. Einen gewissen Spielraum „künstlerischer Freiheit“ räume ich jedem Film ein, doch wenn die Handlung zu kindisch wird, gibt’s eben Punktabzug in meiner persönlichen güldenen Halle der besten Fantasyfilme. Im Folgenden darf über mehr oder weniger schlimme Fälle in Zusammenhang mit magischen Artefakten geschmunzelt werden.

Dolch mit Sand der Zeit
(Prince of Persia)

princeofpersiadagger

Prinz Dastan hat die Auffassungsgabe und das Reaktionsvermögen von Kamelkot. Anders ist es nicht zu erklären wie er immer wieder den Superdolch verliert. Dümmer ist da nur der Usurpator, der den Dolch in seinem Balkon-Zimmer mit nur einer Wache verwahren lässt, anstatt ihn einfach bei sich zu tragen.

Die Zauberlampe
(Der Dieb von Bagdad)

aladdin_lamp

Der Djinni aus der Zauberlampe kann Wünsche erfüllen. Nochmal: Er kann Wünsche erfüllen! Niemand, der noch alle beisammen hat wünscht sich mit seinem ersten Wunsch ein paar Würstchen, weil er gerade zufällig Hunger hat. Djinni 1 – Dieb von Bagdad 0. Hab die weitere Handlung nicht mehr im Kopf, doch wenn er sich mit dem letzten Wunsch nicht unendlich mehr Wünsche gewünscht hat: Epic Fail.

Der Talisman
(Red Sonja)

talisman

Die machthungrige und genauso unvorsichtige Königin Gedren verwahrt den Talisman der Zerstörung in einem durch tausende von Kerzen taghell erleuchteten Raum. Ihr persönlicher Ratgeber und Magier, der von solchen Dingen mehr versteht als ein zickiges Frauenzimmer, rät ihr den Talisman nicht zu viel Licht auszusetzen, um nicht unkontrollierbare Kräfte frei zu setzen. Sie hört nicht auf ihn, fällt in eine Spalte mit Lava und ihre Burg stürzt ein: FAIL.

Der Zauberspiegel
(Schneewittchen)

magic_mirror

Wenn man einen allwissenden Zauberspiegel besitzt, dann fragt man ihn nach den nächsten Lottozahlen, dem Aufenthaltsort der großen Liebe oder nach dem Sinn des Lebens, aber ganz sicher nicht, ob man die Schönste im Land ist. Zumindest nicht immer und immer wieder!

Die Bundeslade
(Indiana Jones I)

bundeslade

Leider spielen nur in 2 der 4 erschienenen Indy Teile die herrlich bekloppten Nazis mit. Amüsanter Weise wird ihnen – vermutlich in Anlehnung an die Bücherverbrennung – stets ihr mangelndes Literaturwissen zum Verhängnis. Denn nur als unbelesener Vollpfosten trinkt man einfach mal so aus dem falschen Gral oder öffnet ohne weitere Anleitung Gottes Bundeslade. Wird schon gut gehen…

Hermines Zeitumkehrer Amulett
(Harry Potter und der Gefangene von Askaban)

amulet

Ich hab die Bücher nicht gelesen und weiß deshalb nicht, wie werkgetreu die Kinofilme sind. Doch wenn Hermine auch im Buch ein Amulett bekommt, mit dem sie einfach mal so durch die Zeit reisen kann, dann muss ich leider auf den Zeitreisen-Paradoxon-Bullshit-Button hauen. Wer bitte gibt ein Artefakt, mit dem man Zeitreisen unternehmen kann, in die Hände eines Kindes? Und warum wird das Amulett nicht benutzt, um Voldemort einen vergifteten Lolli in die Babywiege zu legen?

Cherlindrea’s Zauberstab
(Willow)

willow

In diesem Fall begegnet uns der Vollpfosten in Form des Möchtegern Magiers Willow. Leider fällt dem Hobbit-Verschnitt ein mächtiger Zauberstab in die Hand, mit dem jedes spontan geäußerte Kauderwelsch einen magischen Effekt nach sich zieht. Unvergessen die spaßige Szene im Kino als Willow den Zauberstab auf einen Troll richtet und ihn mit einem Pseudozauberspruch versehentlich in einen zweiköpfigen Drachen verwandelt. Dumm nur, dass dieser Gegner und Freunde gleichermaßen auf seiner Speiseliste hat.

Das Necronomicon
(Armee der Finsternis)

necronomicon

Nektarine! Der Vollpfosten aus der Zukunft verpeilt es leider sich den richtigen Zauberspruch zu merken, mit dem man das Buch der Toten gefahrlos an sich nehmen kann. Klassiker! Wer kochendes Wasser trinkt, um ein Wesen in seinem Bauch zu töten, kann wohl nur einen Vollschatten haben…

Das Haupt der Medusa
(Kampf der Titanen)

medusahaupt

Ein Kopf, der alles und jeden mit nur einem Blick zu Stein erstarren lassen kann. Praktisch, um ein unbesiegbarer Kriegsherr zu werden. Oder man wirft ihn nach getaner Arbeit sofort ins Meer. Warum, Perseus, WARUM? Aber der Zeus Zögling gehörte ja nie zu den intelligentesten seiner Brüder. Man musste ihn nur mit einem magischen Schwert, Flugsandalen, einer Tarnkappe und einem magischen Schild ausstatten, um ihn zu einem Helden zu machen. Ansonsten wäre er vermutlich beim Überqueren der Strasse von einem Pferdegespann überrollt worden. Tja, und wer vom Götterpapi so viel Zucker in den Arsch geblasen bekommt, braucht nicht auch noch eine magische Versteinerung auf Knopfdruck.

Der eine Ring
(Herr der Ringe)

ring

Das Artefakt der Artefakte. Von Tolkien vielleicht aus der germanischen Heldensage entlehnt (Siehe Ring der Nibelungen), ist dieser Ring zum Inbegriff für das unzerstörbare Superartefakt geworden und hat Generationen von Rollenspielern auf scheinbar aussichtslose Abenteuer geschickt. Die Leute von „How it should have ended“ haben jedoch schon vor einiger Zeit einen berechtigten Einwand zum Storyverlauf vorgebracht:

Also ein Fail von Gandalf…? Der hätte doch seine alten Kumpels, die Riesenadler, von Anfang an benutzen können, um den Ring zum Schicksalsberg zu fliegen, oder? Aber er wollte sicher nur den kleinen Leuten nicht die Show stehle, so als mächtiger Maja und so…

Über Thilo (1885 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

7 Kommentare zu 10 mächtige Artefakte zur Weltbeherrschung
in den Händen von Vollpfosten

  1. Zum Zeitumkehrer hab ich auch schon einige Diskussionen geführt.
    Warum man ihn Hermine in die Hände gedrückt weiß ich selbst nicht – aber die Taten der Lehrerschaft von Hogwarts sind ohnehin manchmal etwas fragwürdig – doch ich kann dir sagen, warum man Voldemort damit nicht besiegt hat. Ich glaube, das Rowling das Zeitreisen zu wertgeschätzt hat und das Thema ist einfach viel zu riskant, als das man da einfach rummurksen dürfte – da merkt man eh immer wieder, wie es NICHT geht. Außerdem sind vermutlich auch die Kräfte des Zeitumkehrers beschränkt und wie sollte man wieder in die Gegenwart zurückkommen? Zuviele knifflige Problemchen um diesen Storystrang in Erwägung zu ziehen.
    Harry Potter als Kinderbuch? Würd ich nicht sagen. Die ersten Teile vielleicht noch, doch die späteren sind sehr erwachsen und behandeln unheimlich ernste Themen wie Ausgrenzung von Midnerheiten.
    Anlehnung an die Mythologie kann man ihr tatsächlich vorwerfen aber sein wir mal ehrlich? Wer macht das nicht?

  2. Mit dem Zeitumkehrer konnte Hermine in „Der Gefangene von Askaban“ nur 1 Stunde zurückreisen. Dadurch war es ihr möglich parallel Kurse zu besuchen.
    Dies wurde ihr von Dumbledor nur deshalb gestattet weil sie ein Ausnahmetalent in Hogwarts war.
    Wie genau die Verschmelzung der „eine Stunde zurückgereisten Hermine“ und der „in der Gegenwart Hermine“ ablief weiß ich leider nicht mehr.

  3. Habt Ihr es nicht gemerkt? Der Gefangene von Askaban ist total hirnlos!!!!!!!!!!!
    Wenn doch Hermine und Harry das erste Mal in die Vergangenheit reisen, wie konnte es angehen, dass SIE es gewesen sind, die die Steine in Hogwarts Hütte geworfen haben oder dass Hermine Professor Lupin durch Rufe in den Wald gelockt hat? Vor allem: Wie war es möglich dass Harry die Dementoren verjagt hat, noch bevor er in die Vergangen mit Hermine gereit ist? Das ist ein gigantischer Logikfehler, der niemandem unterlaufen sollte

  4. Meine Liebe, vielleicht solltest du dich nochmal mit der Zeitreise auseinander setzen.
    Zudem hatte Dumbledore ihnen gesagt, dass ihre früheren Versionen sie nicht sehen dürfen.
    Wenn jemand in die Vergangenheit reist, ist es für die Personen dort die Gegenwart und Harry und Hermine, die in der Zukunft zurückgereist sind, war dies die Vergangenheit, wie sie es erlebt hatten. Demnach sind trotz dessen, dass Harry und Hermine in der Vergangenheit sind, die gegenwärtigen Harry und Hermine in der Hütte, an der peitschenden Weide und am See (Harry).
    Da die beiden in der Zukunft zurück in die Vergangenheit gereist sind, sind sie dennoch in der Gegenwart der früheren Versionen von ihnen.
    Zeitreise an sich ist sehr kompliziert und nicht für jeden einfach zu verstehen. Aber auch nochmal zum Autor dieses Artikels. Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber die Sache mit Hermine’s Zeitumkehrer ist so:
    Wenn sie eine Stunde zurückdreht, dann erlebt sie diese Stunde erneut. Wenn sie jetzt zum Beispiel 5 Jahre zurück geht, dann bleibt sie auch fünf Jahre in der Vergangenheit und wird auch älter. Demnach wäre es für sie unklug bis zur Geburt oder Wiegezeit von Voldemort zurück zugehen. Zudem sei noch gesagt, dass niemand wirklich weiß, wann er geboren ist.Wenn sie dies machen würde, dann würde sie entweder ihre Freunde nie wieder sehen können oder ist 40 (oder mehr) Jahre älter.

    • Hey, danke für den langen Kommentar. Du bist scheinbar ein glühender Harry Potter-Fan 🙂 Der Artikel ist 9 Jahre alt und mittlerweile habe ich ein ganz anderes Bild von den Büchern und auch von Frau Rowling. Ich glaube schon lange nicht mehr, dass das alberne Kinderbücher sind. (Habe ich auch im Text geupdated :))

      Trotzdem ändert es nichts an den vielen Paradoxa, die unweigerlich durch Zeitreisen entstehen. Und sorry, aber so einfach und linear, wie du es mir erklären willst, ist es leider nicht. 🙂

      Selbst wenn man mit dem Amulett in der Zeit zurückreist und die Zeit nochmal erlebt, ändert das nichts daran, dass eine Hermine aus dem „Jetzt“ eines anderen Menschen verschwindet und dann später erst dorthin zurückkehrt. Ist die Zeit dort dann eingefroren, bis sie die „Lücke“ wieder füllt, die sie hinterlassen hat? Ließ dir mal was über Multiversumstheorie, multiple Zeitebenen und generell was über Zeitreisen durch. Auch wenn es manchmal in einem Film gut gemacht ist, hält es doch nie einer sehr kritischen Prüfung stand. So auch in Harry Potter nicht. Zeitreisen sind immer ein Konzept, dass wir in Phatastik hinnehmen, wenn es dem Story Telling dient. Trotzdem finde ich, dass es sehr gewagt ist, so ein mächtiges Artefakt Hermine zu geben. Auch wenn sie noch so schlau ist, sie ist nur ein Kind…
      Und das mit „sie wäre dann schon 40“ ist leider auch kein Argument, was der Logik hilft 🙂 Ich denke, ein Konzil aus erwachsenen Zauberern würde jemanden bestimmen können, der bereit wäre das Opfer zu bringen. Vielleicht jemand der ohnehin keine Familienangehörigen mehr hat. Denn ansonsten kann er in der frühereren Zeitlinie ja ein ganz normales Leben führen, neue Freunde finden und alt werden. Ich denke, um die Welt zu retten, würden Zauberer ein Zeitreisen-Amulett etwas schlauer einsetzen, als sie es in H.P. tun. 😉

  5. Okay, zum Zeitumkehrer aus Harry Potter:
    ‘All attempts to travel back further than a few hours have resulted in catastrophic harm to the witch or wizard involved.‘ (Zitat aus: Rowling, Joanne K.: Writing by JK Rowling. Time-Turner, In: Wizarding World (https://www.wizardingworld.com/writing-by-jk-rowling/time-turner), Original publiziert auf Pottermore.com, 2015.
    Wizarding World hat Pottermore als Webseite abgelöst.)
    Heißt: Voldemort im Jahre 1926, genaugenommen Silvester, zu ermorden ist mit einem Zeitumkehrer, wie sie derzeit existieren, defacto unmöglich. (Außer man zählt das „Verwunschene Kind“ mit, und ob das Kanon ist… Es widerspricht der zitierten Quelle und… (ich verweise hier auf Youtube-Reaktionen einiger Fans, die spiegeln meine Gefühle in Bezug auf den Text dieses Theaterstücks ganz gut wider))
    Abgesehen davon richten Harry und Co. in Teil 5 bei ihrem Kampf gegen die Todesser einen ziemlichen Schaden in der Mysteriumsabteilung an, bei dem auch viele (möglicherweise alle) Zeitumkehrer zerstört werden. Was Zeitreisen nach dem Ende von Band 5 in gewisser Weise aus dem Spiel nimmt.
    Ach so, was die Lücke angeht, die Hermine angeblich hinterlässt: Sie erlebt die vergangene Stunde noch einmal, während für die anderen keine Zeit vergeht und sie muss mehr oder weniger genau an der Stelle sein, an der sie die Zeit zurückgedreht hat, wenn die Stunde (in der Regel ist es nur 1 Stunde) um ist. – Die perfekte Beschreibung wäre glaube ich, dass sie durch das zurückreisen für die vergangene Stunde an zwei Orten gleichzeitig ist, (so ähnlich wird es in den Büchern beschrieben) z.B. in Arithmantik und Pflege magischer Geschöpfe, oder 3 Prüfungen gleichzeitig schreibt, z.B. Verwandlung, Alte Runen und Muggelkunde.
    Ergo: sie erschafft keine wirklich wahrnehmbare Lücke, vorausgesetzt sie ist rechtzeitig an Ort und Stelle.

    • Wow, danke für diese ausführliche Erklärung! Potter-Fans sind scheinbar mindestens genauso leidenschaftlich bei der Sache wie Star Wars-Fans 😉

      Doch letztlich hat sich der Zeitumkehrer trotzdem noch einen Platz in dieser Liste verdient, da seine Handhabung im Nachhinein zumindest mal noch einiger Erklärungen bedurfte. Auf der verlinkten Seite steht ja auch ein Rowling-Zitat, das im Prinzip genau bestätigt, was ich sage:

      „I went far too light-heartedly into the subject of time travel in Harry Potter and the Prisoner of Azkaban. While I do not regret it (Prisoner of Azkaban is one of my favourite books in the series), it opened up a vast number of problems for me, because after all, if wizards could go back and undo problems, where were my future plots?“

      Frau Rowling wußte eben auch, dass sie sich mit Zeitreisen von Logik größtenteils verabschiedet. Aber mit allem, was später noch passiert, und den vers. Erklärungen passt es ja trotzdem irgendwie und macht die Bücher nicht schlechter 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.