Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Blockbuster für die Ohren

zuhörenaudible

Wer hat als Kind außer mir noch Hörspiele und Bücher gehört? Oder wie ich sie früher nannte: „He-Man Kassetten!“ Zugegeben, es war nicht nur He-Man, der mich fasziniert hatte. Da waren Bibi Blocksberg, TKKG, die 5 Freunde und die 3 Fragezeichen und, ach, so viele mehr, die mir nicht nur das Einschlafen leicht gemacht haben, sondern auch für Spaß und Spannung zur abendlichen Stunde sorgten.

Mit mehr Jahren auf dem unsichtbaren Buckel hat sich mein Geschmack leicht verändert. Ich mag zwar immer noch „Freunde“ oder gar „Friends“ und habe auch dauernd mindestens 3 Fragezeichen im Gesicht, wenn ich meine Stromrechnung sehe, aber ich höre mir eher selten Kinderkassetten an. Abgesehen natürlich davon, dass ich nicht einmal mehr einen Kassettenspieler habe. Oder gar Plattenspieler. Was ich aber noch immer gerne nebenbei oder ganz aktiv mache, ist Hörbüchern zu lauschen. Daheim habe ich etliche Hörbücher von Terry Pratchett.

Neben der noch immer beruhigenden Wirkung eines guten Vorlesers, bleibt auch der Bonus bestehen, so Bücher aktiv zu verschlingen und nebenbei sogar noch etwas anderes machen zu können, wenn man denn will. Bügeln fällt mir da spontan ein, machen allerdings meine Untergebenen, welche ich mit Orangensaft bezahle. Aber manchmal möchte man ja auch seinem Volk etwas Gutes tun. Mit fantastischen Geschichten im Hintergrund arbeiten die sogar effektiver.

Die Auswahl dabei ist so manigfaltig, dass man leicht die Übersicht verliert. Aber fürchtet euch nicht, denn zum zuhören braucht man ja keine Weitsicht, sondern lediglich Ohren. Die hat Gott, das Universum oder deine Mutter auch nicht schließbar gemacht, also hör zu jetzt!

Audible – Das Netflix für dein Brain

Auf meinen Reisen durch das Netz bin ich dann auch auf Audible.de gestoßen, welche mit dem Slogan: „Das müssen Sie hören“ werben. Erstmal gibt’s 30 Tage gratis, was auch direkt einem freien Hörspiel oder Hörbuch entspricht. Ich selbst habe mir direkt mal J.R.R. Toliens „Die Gefährten“ gesichert. Da es im Deutschen auch noch vom Synchronsprecher Gandalfs gelesen wird, ist es einfach MEGA. Kostenpunkt im Probemonat: Null Euro Nullzig! – Läuft. Kostet sonst oft 30-40 Euro.

Für mich als Fantasygeek ist es immer fraglich, ob ich solche Hörbücher auch finde. Hier in Irland kann ich das höchstens in der EINEN Bücherrei finden! Dank Monopol sind die auch dementsprechend „günstig“…NOT. Zudem ist die Auswahl meist auf Terry Pratchett und ein paar verschrobene Manuskripte über Elfen und Zwerge beschränkt. Ich meine mich entsinnen zu können, einmal in einem finsteren Teil der Bibliothek auch ein Hörbuch von Mr. Poe gefunden zu haben, in „Leder“ gebunden. Sprecher war ein Herr Samuel Arnold Tan. Hatte sicher nichts zu bedeuten, gekauft habe ich es aber dennoch nicht.

Auf Audible bin ich also auch gleich los und habe die Fantasy Sektion durchstöbert. Von, gerade sehr aktuell, wie Game of Thrones von George R.R. Martin, Terry Pratchett, Tad Williams, Patrick Rothfuss über Robert Jordan bis hin zu Wolfgang Hohlbein war alles dabei. Da hohls mich doch der Teufel. Der Begriff „Fantasy“ fördert knapp 2000 Hörbücher und Spiele zu Tage, was für mich für die nächsten Millenia erstmal ausreichend Beschäftigung bringt. Sollten alle Stränge reißen und ich mich präzise durch diese navigieren sollte wie Captain Picard in seiner Enterprise, bleiben mir noch weitere 1400 Science-Fiction Bücher zum schmöckern.

Weisheit der Amazonen

futurama amazonsDas Ganze läuft nebenbei über Amazon und mit dessen Passwort logge ich mich hier auch ein. Das bietet zudem auch gleich einen guten Kostenvergleich für die einzelnen Produkte. Ich kann mir also entweder die Herr der Ringe Trilogie kaufen und dafür 105 Euro bezahlen, oder hier knapp ein Jahr monatlich meinen Obolus entrichten aber 12 absahnen. Klingt gut. So lasse ich mir die Weisheit gerne gefallen. Hören kann ich jegliches Buch dann entweder einfach über meinen PC oder Smartphone etc. und kann dann auch Lesezeichen setzen oder zu Kapiteln springen.

Wenn möglich kann ich mir ja auch noch ein paar Amazonen buchen, während ich genüsslich vor meinem Kamin auf dem Bärenfell weile und der Stimme aus dem Lautsprecher lausche. Death by Snu Snu während im Hintergrund Gandalf von seinen Reisen erzählt. Perfection!

Über Impericus (43 Artikel)
Grüße, ich bin der Marcus und vogelfreier Autor dieses Blogs. Weiterhin bin ich Hobby-Philantroph, Gamer, Geek, Leseratte und gehe religiös ins Gym. Immer zu Weihnachten! Zudem liebe ich unser Universum. Ich finde, es ist eines der Besten.
Kontakt: Facebook

1 Kommentar zu Blockbuster für die Ohren

  1. Die ??? Sind ja wohl auch jetzt noch klasse – also bitte 🙂 Ansonsten kann ich dir nur zustimmen. Hörbuchliebe <3

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.