From Beyond:

Österreich dreht durch: Spaghetti-Fantasy im Wienerland

wienerland

Was hier klingt wie eine unglaublich einfallsreiche Nudelkreation in einem Speziallokal für Würstchen, ist in Wahrheit eine düstere Fantasy-TV-Serie aus Österreich, die kürzlich auf der Wiener Comic Con vorgestellt wurde.

Auf der offiziellen Webseite heißt es:

Mit Hilfe von State-of-the-Art Visual Effects, mitreißender Action, spannenden Figuren und pointiertem „Wiener Schmäh“, wird eine Action-Abenteuerserie auf internationalem Niveau erschaffen.

wienerland screen

Ihr habt richtig gehört, Leute! Uns erwarten Elfen und Zwerge, die uns mit Pistolen oder mit „Wiener Schmäh“ zur Strecke bringen. Denn im imaginären Wienerland müssen diese zusammen mit anderen „Andersartigen“ um ihr Überleben kämpfen, da das menschliche Imperium ihnen und überhaupt aller Magie den Kampf angesagt hat. Dabei wollen die Macher die Brutalität und Ironie legendärer Spaghetti-Western und Elemente epischer Fantasy-Abenteuer zu dem neuen Genre „Spaghetti-Fantasy“ verschmolzen haben.

Also irgendwie habe ich jetzt Hunger. Auf Nudeln und zum Nachtisch Kaiserschmarrn.

Diese Öschi-Serie scheint neben Genre-Fusion aber auch was ganz eigenes zu sein, denn ich frage mich, ob das im Trailer vorkommende Motorrad aus Western oder klassischer Fantasy stammt?

Aber ist ja eigentlich auch egal, denn irgendwie habe ich Bock auf die bekloppte Suppe! Denn obwohl ich dem Genre „Western“ eigentlich wenig abgewinnen kann, bin ich bei der Symbiose aus Revolverhelden und einem beliebigen anderen Genre schon eher vom Hocker zu reißen. Dass z.B. Western und Science Fiction ganz gut klappen kann, hatte ja Cowboys und Aliens gezeigt. Warum also nicht Orks und Elfen im Saloon?

Außerdem riecht es hier aus der Kreativküche ein ganz klein wenig nach Edeltrash, für den ich ja immer zu haben bin.

Ich freue mich schon auf einen Ork, der seinem Opfer entgegen ruft „Ja mei, I mog di halt net“ und es dann mit dem Moped überrollt. Moment, war das jetzt Bayerisch?

Über Thilo (1507 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

3 Kommentare zu Österreich dreht durch: Spaghetti-Fantasy im Wienerland

  1. Ganz ehrlich? Ich find’s geil. Vor allem die Crossover-Idee ist super. Und dann auch noch aus Österreich? Ich meine, wann wird schon mal vernünftige(?) Fantasy in Europa produziert? Da MUSS man sich Wienerland doch umso mehr anschauen. Wienerland. WIENERland! Hammer! Irgendwie hab‘ ich jetzt Bock auf ’n Würstchen…

  2. Habe auf der Wiener Comiccon die Promotion-Aktion von Wienerland gesehen und dagegen kam selbst Sky mit ihrem Iron Throne und White Walker Darsteller nicht an.
    Die Serie spricht genau den schrägen Fantasy-Humor mit alternativen Szenario an den ich mir in Film und Serie wünsche.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.