From Beyond:

RPC Köln 2013 Fotos: Cosplay, Nerds und Honigbier

tiefling rpc köln

Wo steht man neben Satyren am Pissoir, tankt kräftig Fleischspieße und Honigbier und ist überhaupt von der besten Sorte Mensch auf dieser Welt umgeben?

Was? NEIN! Wer hat Swingerclub gesagt??? Auf der Roleplaying Convention in Köln natürlich!

rpc-logoDieses Jahr habe ich es endlich zur Hochburg der Nerds geschafft und bin schlichtweg begeistert. Selten habe ich mich sofort so „zu Hause“ gefühlt wie auf der RPC. Egal ob man mit Spieledesignern, Künstlern, Rollenspielern, Tabletoppern, LARPern, Cosplayern, Gamern oder sonstigen Fantasy Fans ins Gespräch kommt, man fühlt sich wie unter Brüdern und Schwestern und eine behagliche (Fantasy-)Liebe schwebt in der Luft.
´
Zunächst drohte ich einfach in einem letzten glorreichen Nerdgasmus zu Boden zu sinken. Es waren jedoch jederzeit genug Stormtrooper zugegen, die mich in diesem Fall liebevoll abtransportiert hätten. Doch ich schaffte es, nicht von der Flut an Sinneseindrücken umgehauen zu werden und begab mich zögerlich in die Gänge des riesigen Nerd Basars. Hier konnte man zig Tabletops probespielen, an Pen & Paper-Runden teilnehmen, neue Computerspiele zocken, Masken, Kostüme und Berge von Würfeln kaufen, Schaukämpfen zusehen, Bogenschießen, Axtwerfen, Hau den Lukas und haste nicht gesehen. Draußen, um die Halle herum, gab es noch einen großen Mittelaltermarkt, der mit Waffen-, Krimskrams- und Fress-Ständen ebenfalls keine Wünsche offen ließ. Hier hatten auch die Jugger eine große Übungsfläche. Gut erkennbar an ihren grünen Trikots waren auch die Flying Juggmen zugegen, mit denen ich mich auch schon auf der Wiese vor dem Poppelsdorfer Schloss 100 Steine lang „geprügelt“ habe.

Im Folgenden nun meine Impressionen der RPC und vor allem jede Menge Fotos.

Für einen schönen Bericht mit Schwerpunkt auf die Brett- und Rollenspiele der RPC könnt ihr auch bei Roger und seinen Teilzeithelden vorbei schauen!

IMG_0629Neben Fantasy und Science Fiction sind mittlerweile als Nischengenre auch die Steampunker nicht mehr wegzudenken, die immer mal wieder als aufwendige Cosplayer zu sehen waren. Bemerkenswert war auch die „Fallout-Ecke“, wo die Leute vom Endzeit-Genre ein ganzes Lager mit Autowracks und Cosplayern aufgebaut hatten. Lediglich mit den seltsamen Military LARPern, die scheinbar Present Day Armee-Larp zelebrieren, konnte ich gar nichts anfangen. Nicht wirklich Fantasy-mäßig, oder war das ein Werbestand von der Bundeswehr? Naja, Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Aber dann viel mein Blick auf ein paar Stände, die sich komplett dem Alien- und Predator-Universum gewidmet hatten. Als Hardcore-Fanboy dieser beiden Themen wurde ich wie eine übergroße Motte zum Licht gesogen. Der Predatorclan Germany hatte hier Repliken aller wichtigen Waffen und Devices aus den Alien-Filmen am Stand. Als ich einen funktionierenden Motion Tracker in der Hand hielt bin ich fast in meine Hose gekommen.

IMG_0631

Genial auch die Softair-Versionen der legendären Pulse Rifle der Marines, komplett mit funktionstüchtigem Digi-Zähler. I was in Heaven. Und für 450 Tacken kann man die Dinger wohl auch kaufen. Ich lege bereits Geld zurück… Die Waffen am Stand waren jedoch leider unverkäuflich. Die hatten sogar dieses Mega-Gerät von Vasquez da, komplett mit ihrem roten Schweißtuch um den Lauf gewickelt. Unter allen Thema-basierten Ständen, war das mein persönliches Highlight.

IMG_0630

Hier noch einige Random Impressionen:

Das Cosplay auf der RPC

Neben allem bereits Erwähntem, sind natürlich die Cosplayer ein ganz eigener Grund mal eine Fantasy-Messe wie die RPC in Köln zu besuchen. Was da teilweise an Zeit und Geld in Kostüme gesteckt wurde, wahnsinn!

Besonders angetan hatte es mir natürlich dieser Gummi-Kollege, dem es sicher ein wenig warm unter seiner Maske war…

IMG_0614

…besonders, weil er noch einen ferngesteuerten Facehugger dabei hatte. Zu geil.

IMG_0573

Und natürlich durften auch die Profis vom Defcon Unlimited Stuntteam nicht fehlen:

IMG_0597

Eigentlich wollte ich diesmal Ben Schamma verprügeln, weil er auf der Ringcon mit seinem Nerd-Heiratsantrag die Messlatte im Beisein meiner Freundin so hoch gelegt hatte. Aber er sah als Sith so badass aus, dass ich mich nicht getraut habe… und der ist auch Stuntman … muskulös und so …

Hier die geilsten Cosplays, die mir vor die Linse gelaufen sind:

Tabletops auf der RPC

Ebenfalls eine wahre Augenweide waren die unzähligen Miniaturwelten, die überall aufgebaut waren.

IMG_0576

Mega Dungeon für epische Minitaurenschlachten anyone? NEED. GIEV.

IMG_0575

Eins von vielen Space Battles, komplett mit McDonald’s-Schiff in der Mitte. Wait…what?

IMG_0581

Mein persönliches Highlight in der Tabletop-Ecke war ein Projekt der Uni Würzburg: Das Augmented Boardgame. Das ist definitiv die Zukunft! Egal, ob – wie in diesem Fall – ein Brettspiel wie „Quest – Zeit der Helden“ dargestellt wird oder ob man es für taktische Kämpfe im Rollenspiel benutzt, das hat mega LAUNE gemacht. Wirft man beispielsweise die Karte „Heiltrank“ auf den Tisch, geht eine blaue Welle über das Spielfeld und heilt verwundete Charaktere. Der Tisch soll in Zukunft sogar echte Würfel und deren Ergebnisse auf seiner Oberfläche erkennen können. Auch praktisch: Man lädt seinen Rollenspiel-Helden aufs Handy und bringt ihn zu einer Spielrunde mit. Einfach Handy an den Tisch halten und Charakter laden. Meine Frage, ob alle Helden einen Buff bekommen, wenn ich meine Bierflasche auf dem Tisch abstelle, wurde allerdings verneint. Egal, ich muss in naher Zukunft auch so einen Tisch haben!

IMG_0620

IMG_0455Auch sehr schön: Die Jungs von pbbx.net haben einen computergesteuerten Dungeon gebastelt, in diesem Fall ein von Zombies überranntes Forschungslabor.

Über einen angeschlossenen Laptop konnten Sicherheitstüren gehackt und rote Lampen in grünes Licht für die Einsatztruppe umgeschaltet werden. Sehr liebevoll gemacht und genial für ein Zombie-Tabletop. Man beachte auch das Röntgenbild von Homer Simpson im Hauptbehandlungszimmer.

Das Ding hätte ich am liebsten auch einfach sofort hochkant unter den Arm und mit genommen…

Bloggertreffen auf der RPC

nerdblogger

Sehr gefreut hat es mich auch ein paar Gaming-, RPG-, und Nerd-Blogger kennen zu lernen. Zeitzeugin Guddy hatte das Treffen organisiert. Leider waren die meisten auf dem Sprung, so dass man nur mit wenigen mehr als ein paar Worte wechseln konnte. Ich werde den einen oder anderen jedoch sicherlich demnächst mal auf seinem Blog stalken. Die Teilnehmer waren:

Guddy von zeitzeugin.net
Basti und Timo von movedbygames
Sebastian „Sennewood“ von nerdimpact
Moritz von „Von der Seifenkiste herab
Jan von de malspoeler
Marcus von ubihex
Lucas von dieweltzockt
Sebastian und Frank von durchgeblaettert
Alex von mad kyndalanth
Jens von arkanil.de

Wow, doch ganz schön lang geworden der Artikel. Was soll ich abschließend sagen? Ich hab noch so viel Odinsbräu und Piratenbier getrunken, dass Mitgrölen bei der mir bis dato unbekannten Band von Jan Hegenberg und seinem „Die Horde rennt“ kein Problem mehr war…

bühne

Achso, fast vergessen! Was ich aus dem Nerd-Zauberland mit gebracht habe:
machoweiber

  • Einen Mörder Kater
  • Ein Starter des Miniaturen-Games X-Wing, welches ich probegespielt hatte.
  • Ein paar Comics und Bücher und Postkarten. Ich muss den Stapel mal durchforsten…
  • Ein von Daniel Lieske unterschriebenes Exemplar der Wormworld Saga. Darüber werde ich vermutlich noch einen eigenen Post verfassen.
  • Und ein Geschenk von Zeitzeugin Guddy: Das Rollenspiel „Macho Weiber mit dicken Kanonen“. Sie meinte, das würde doch super zu mir passen. Manchmal frage ich mich ernstlich, was die Leute für ein Bild von mir haben. Ich bin doch das Vorzeigeexemplar eines züchtigen und braven Schuljungen…

FAZIT: Wer auch nur irgendetwas und im Entferntestem mit Fantasy am Hut hat, der sollte nächstes Jahr mal auf der RPC in Köln vorbei schauen. Ich garantiere einen überaus spaßigen Tag im Rahmen lieber Gleichgesinnter. 🙂

Über Thilo (1507 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

4 Kommentare zu RPC Köln 2013 Fotos: Cosplay, Nerds und Honigbier

  1. Viel Spaß mit X-Wing, sehr gute Entscheidung!!! Hoffe dass bald wieder ein paar mehr Erweiterungen erhältlich sind.

  2. „Sebastian“ reicht, mit zwei Namen falle ich viel zu doll auf ^^

    Und ich ärgere mich ein bisschen, dass ich von dem Spiel der Uni nichts mitbekommen habe, das klingt echt interessant -.-

  3. Weiß nich ob dich das interessiert, aber die Dame die da ihren Mann mit Frischblut versorgt ist die hier: https://www.facebook.com/LightningCos?fref=ts 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.