Der Traum vom Fliegen (oder halsbrecherischem Gleiten)

green lantern und sinestro

Wer träumt nicht davon fliegen zu können? Als Kind habe ich andauernd davon geträumt. Leider auch häufig davon abzustürzen oder irgendwo runter zufallen und dann kurz vor dem Aufschlag aufzuwachen, aber das ist eine andere Geschichte.

jetpackMenschen haben immer versucht den Traum vom Fliegen wahr zu machen. Schon Leonardo da Vinci hatte verschiedene Flugmaschinen entworfen, doch erst in neuerer Zeit konnten wir das Fliegen – zumindest das mit Hilfe von Maschinen – gelangweilt abhaken. In den 80ern habe ich mir zu Weihnachten immer ein Jetpack gewünscht. Das hatte ich bei James Bond und im Vorspann von Ein Colt für alle Fälle gesehen. Das sah sehr spaßig und überaus praktisch aus. Aber irgendwie hab ich nie eins bekommen.

Aber von all dem spreche ich ja eigentlich gar nicht. Ich meine eher das GEILE Fliegen: Wie Green Lantern oder Superman ganz ohne Hilfsmittel pfeilschnell dahin rasen. Frei wie ein Vogel sein und gleichzeitig schnell wie eine Rakete. Scheisse, wär das krass! Was zumindest derzeitig am nächsten dran zu sein scheint, ist das Wingsuit-Fliegen, für das ich leider zu schissig und zu untrainiert bin. Ich würde vor Vorfreude und Euphorie wie geisteskrank lachend in die Tiefe springen, dann sehr bald dem Winddruck nichts mehr entgegen setzen können, ins Trudeln geraten und dann einen satten Fleck auf dem Boden erzeugen wie ein Moskito, der auf der Autobahn unrühmlich an einer Windschutzscheibe endet. Ich denke, vor so einem Abgang wollten uns Sagen wie die von Dädalos und Ikarus warnen…

Oder man ist einfach mal so abgebrüht und todesverachtend wie die Teufelskerle von Team Need 4 Speed. Die springen in beeindruckenden Gebirgsformationen scheinbar in den Tod und rasen dann mit einem Affenzahn über die Baumwipfel. Absoluter Megawahnsinn wie weit die damit kommen. Das würde ich SO GERNE auch mal machen. Und dann landen, erschöpft und glücklich auf die Knie sinken, und Adrenalin erbrechen. Auf so was müsste man mal hin trainieren.

Über Thilo (1094 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.