Fazit zum Debakel des Gamescom-Berichts von RTL Explosiv

Ihr habt ja sicherlich den Aufruhr mitbekommen, der durch den niveaulosen und unprofessionellen Sensations-Journalismus von RTL Explosiv entstanden ist. Da ich wie immer verpennt, verkatert und einfach zu spät dran war, habe ich mich des Themas nicht mehr angenommen. Besonders weil zu diesem Zeitpunkt bereits die Seite programmbeschwerde.de wegen Überlastung down und die RTL-Seite von den ach so dummen und stinkenden Gamern gehackt war.

Auf besonderen Wunsch des Nerd Wiki-Lesers Benjamin hin poste ich jetzt trotzdem nochmal diesen Protestaufruf, der schon beachtliche 242.796 Mal aufgerufen wurde.

Kollege Christian im Games Blog drüben ist eng am Ball geblieben und hat das GAMER vs. RTL REDAKTEURE-Drama in 5 boxkampfähnlichen Runden festgehalten (kann sein, dass ihr einige Videos auf youtube suchen müsst, weil die Versionen im Games Blog bereits entfernt wurden)

–> Schmierenjournalismus der untersten Schublade des albernen Konfetti-Senders

–> Herrliche 1:1 Verarsche des ursprünglichen Berichts. Besonders göttlich wie sie das strunzen blöde Blondchen auf den Arm nehmen, die scheinbar „ihre Zurechnungsfähigkeit in Urlaub geschickt hat.“

–> Hier habe ich auch meine angepisste Meinung in den Kommentaren ausgewalzt: Warum es nicht so schlau ist, sich 23 Millionen Gamer zum Feind zu machen…potenziell die eigene Zielgruppe.

Doch das Wichtigste an diesem ganzen Wirbel ist:

Die Proteste und zeitnah umgesetzten „Maßnahmen“ der Gamer weisen Sie als äußerst mündige und reflektierte Zielgruppe aus, die sich offensichtliche Schmähungen und Degradierungen um der Eischaltquoten Willen eines Schmierensenders nicht gefallen lassen.

Ich denke, RTL wird sich demnächst genau überlegen, welcher Zielgruppe sie ans Bein pinkeln und als unreif, dumm und hässlich bezeichnen. Es kann aber nichts schaden, wenn ihr bei programmbeschwerde.de auch noch eure Beschwerde einreicht. Die sollen erfahren und spüren, dass RTL Redakteure, die eine Gruppe von mindestens 23 Millionen Menschen in Deutschland beleidigen und pauschal als Menschen zweiter Klasse darstellen, ihr eigenes Niveau hinterfragen und ihre Zurechnungsfähigkeit auf den Prüfstand stellen sollten.

Update:

Mittlerweile hat Christian im Games Blog noch Teil 6 und 7 der Serie rausgehauen.

Jetzt muss aber auch mal gut sein. 😉

–> Knaller! Scheinbar hat Gamona die hübsche, wenn auch etwas einfach gestrickte junge Dame bereits vor der RTL Reportage auf den Arm genommen. Na, wenn da mal nicht ein Tipp unter Kollegen im Spiel war: „Hey, psssst! Wenn ihr eine gehaltlose und oberflächliche Meinung einer hübschen Blonden für euren Reißer-Beitrag braucht, dann können wir die da empfehlen…!“

–> Schlau von RTL, dass sie nicht arrogant den „Schwamm drüber“ gewischt haben. Ein bisschen dürftig ist das Entschuldigungssätzchen aber schon. Ich erwarte zwar nicht, dass sie vor laufenden Kameras auf die Knie fallen und heulend um Entschuldigung winseln, aber ein weniger eingestreut wirkendes Sätzchen wäre schon NICE gewesen.

Bleibt einfach zu hoffen, dass RTL ein bisschen mehr Hirn aktiviert bei ihren nächsten Beiträgen. Denn die Leute, die am abfälligsten über das fanatische Zocken und die Realitätsflucht der Gamer lästern, sind häufig diejenigen, die am Wochenende so hart rauchen und saufen in der Kneipe, dass ein wenig Schulung der geistigen und körperlichen Reflexe bei einem Computerspiel gesünder gewesen wäre…

Über Thilo (1860 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.