Igitt wie geil! Spiders 3D

spiders3d

Man merkt es an der Überschrift, wenn es um Spinnen geht, bin ich zwischen Arachnophobie und amüsierter Ehrfurcht hin und her gerissen.

theklaIn gigantischen Spinnen äußern sich zwei Urängste der Menschen: Die Angst vor Riesen, die bis weit in die Frühgeschichte zurückgeht, und die Angst vor allem Andersartigen, Ekligen, Xenomorphen. Im Evolutionsbaum sind Spinnen mit ihren vielen Augen, Beinen und klebrigen, Glibber-tropfenden Hinterleibern so weit von uns entfernt, dass Leute wie ich von ihnen gleichzeitig fasziniert und abgestoßen sind. Schon als Kind hab ich mich bei der Biene Maja vor der garstigen Spinne Thekla gefürchtet. Kein Wunder, dass bei den berühmteren der riesigen Kinomonster mit Shelob und Tarantula auch 2 Spinnen dabei sind.

Wobei wir dann auch beim Grundprinzip von Monster- und Horrorfilmen allgemein wären: Angst und Ekel auf der einen Seite, aber gleichzeitig auch Faszination und vergnüglicher Grusel auf der anderen. So sind Menschen nun mal, sie wollen ihre Emotionen und Nervenbahnen spüren, um nicht in Monotonie und Gähnkrämpfen zu verenden.

Deshalb könnte Spiders 3D ganz netter Trash-Quatsch für uns aufregungssüchtigen Film-Inhalatoren werden. Wobei ich mich nach dem Trailer frage, ob sich Spiders 3D nicht vielleicht ein bisschen zu ernst nimmt? Andererseits: Das Thema mit Humor anzugehen führt auch nicht zu einem Kassenschlager, sondern zu Eight Legged Freaks

Bei den Fünf Filmfreunden, wo ich über Spiders 3D gestolpert bin, ist noch die Rede von Mega Spider, einer weiteren Bewährungsprobe für Spinnen-eklig-finder. Das scheint ein ziemlich spinniges 2013 zu werden…in jeder Hinsicht.

spiders 3d filmposter

Über Thilo (1163 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.