Independence Day 2 alias Plot Hole 2

© 20th Century Fox

4 von 10 witzelnden Wingmen

Da leider dank Corona-Spuckfuck die Kinoflaute anhält, amüsiere ich mich durch Filme, die ich in der Vergangenheit verpasst, oder besser, bewusst gemieden habe.

Gestern habe ich mich durch Independence Day: Resurgence gelacht.

Eigentlich ist der Film gar nicht sooooo schlecht. Zumindest, wenn man bereit ist das Wort Logik für immer aus dem eigenen Wortschatz zu streichen. Denn dann ist Independence Day 2 immerhin noch optisch imposanter Stuss vom Feinsten. Geschrieben von einem Kind, das gerne seine Spielzeuge zusammenhaut und dabei hysterisch lacht. Daran ist fundamental nichts falsch. Es ist nur vielleicht nicht jedermanns Sache…

Wenigstens sind wieder Jeff Goldblum als Schlaubi Schlaumeier, Brent Spiner als wahnsinniger Wissenschaftler und Bill Pullman als Patriotismus-Man dabei. Nur Will Smith konnte sich niemand mehr leisten, weil das gesamte Budget bereits für die leinwandfüllenden und allgegenwärtigen Spezialeffekte hochgejagt wurde.

Ich würde ID2 als „heroisch, patriotisch, unlogisch“ zusammenfassen. Nun könnte jemand schluchzend darauf verweisen, wie toll und atemberaubend doch der Vorgänger war.

Nur, dass schon Teil 1 quatsch war.

Klar haben wir alle Independence Day als DEN patriotischen Megablockbuster in Erinnerung. Schließlich war er auch der erste Alien-Invasions-Film mit derart „vernichtenden“ Spezialeffekten. Doch wenn ich mal etwas tiefer in meiner Denkmurmel grabe, dann sehe ich vor allem einen lachenden Doppeldeckerpiloten, der mit seiner fehlgezündeten Rakete lachend unten in den Todesstrahl des Riesenrauschiffs fliegt. Was nur geht, weil die Schutzschilde des Alien-Raumschiffs mit einem Computervirus von der Erde lahmgelegt wurden und… oh je.

Klar, der erste Teil war deutlich besser. Agreed. Aber lassen wir die Kirche im Dorf.

Bleibt mir nur die Handlung von Independence Day 2 nochmal für mich selbst, therapeutisch wertvoll, als Dialog aufzuarbeiten. Schnallt eure Lachmuskeln an, es geht los:

Wie ich Independence Day 2 erlebt habe

© 20th Century Fox

Freundliches Kugelraumschiff kommt durch Wurmloch geflogen und unternimmt keinerlei feindliche Handlungen.

Männlicher Mitarbeiter: Es tut nichts. Sollen wir warten oder das Feuer eröffnen?

US-Präsidentin: Yap… FEUER! Sofort abschießen!

Männlicher Mitarbeiter: Ähm sicher? Das sieht ganz anders aus als die Schiffe der feindlichen Aliens, vielleicht sollten wir erstmal…

US-Präsidentin: Ich habe gesagt BALLERN!

Männlicher Mitarbeiter: Ok, ich dachte ja nur, dass es einen Grund hätte, warum wir mal eine Frau an den Hebel zur militärischen Entscheidungsgewalt gesetzt haben, aber bitte… FEUER FREI!

Jeff Goldblum: Darf ich bitte hinfliegen, das Wrack untersuchen und gucken, ob das wirklich eine gute Idee war?

US-Präsidentin: Yeah, whatever floats your boat, man.

Superintelligenz an Bord des zerstörten Kugelraumschiffs: Joaaaa, hmpf, das nächste Mal sagen wir irgendwas, ok?

Ein kolossales Mutterschiff mit eigener Gravitation trifft ein und reißt ganze Städte vom Erdboden als es, alles zermalmend, landet. Dass die Erde fast zu einem Viertel mit einem gigantischen Metall-Fladen bedeckt ist, stört aber sonst nicht weiter. Eine erste Gegenoffensive startet.

Pilot: YEAH BABYS, ich habe so einen Bock den Aliens in den Arsch zu treten! ROCK AND ROLL!

Pilot 2: Ok, wir hatten zwar 20 Jahre Zeit die Alien-Technologie für uns zu nutzen, aber das wissen die Aliens ja auch. Werden die jetzt nicht noch besser ausgerüstet sein?

Pilot: BULLSHIT! … Hui, sind das viele feindliche Raumschiffe! Und… oh! Fuck! Da klappen so große Abwehrkanonen aus mit unvorstellbarer Feuerkraft, während wir, wie immer, nix ausrichten können. Hahahaha, aber ich habe immer noch voll gute Laune, auch wenn meine Überlebenschance inmitten des dichten Teppichs aus vernichtenden Plasmastrahlen gerade gegen Null gesunken ist. Ballern Leute, wohooooo!

Pilot 2: …

Pilot: Da ist eine offene Lücke, in die man einfach so reinfliegen kann. GEIL, haben wir ein GLÜCK! Das ist bestimmt keine Falle. Mir nach!

Pilot 2: Hmmm, niemand hält uns auf. Wir können einfach so zur Königin durchfliegen… Meinste echt nicht, dass das ne Falle sein könnte?

Pilot: Wohooooo! WEITER!

EMP grillt alle Schiffe, die sofort abstürzen. Haft-Dronen machen alle Sprengsätze unschädlich. Die Piloten müssen rausspringen und landen in eine Art Plantage mitten im Raumschiff.

Alien: Bulabulabulabula *fuchtelt mit seinen Tentakeln in der Luft rum* Unser EMP hat ihre Jäger lahmgelegt, aber die Piloten leben noch und rennen irgendwo auf unserem Schiff rum.

Alien 2: Joaaa, puh, das übersteigt meinen Pay Check. Schick doch ein paar unserer Tentakel-Idioten raus. Die sollen mal gucken, ob sie die finden. Wenn nicht egal, tritt sich fest.

Alien: Ähm… ok.

Wenig später…

Alien: Ähm, Cheffe, sie haben unsere Soldaten umgenietet. Jetzt steht einer von ihnen unten vor unserem Turm und pinkelt lachend auf unser Flug-Deck. Ich glaube, er zeigt auch etwas, das die Menschen einen „Stinkefinger“ nennen. Sollen wir uns provozieren und ablenken lassen, damit die anderen unseren Ufos klauen können?

Alien 2: Joaaa, puh, das übersteigt meinen Pay Check. Schick doch ein paar unserer Tentakel-Idioten raus. Die sollen mal gucken, ob sie die aufhalten können.

Alien: Ähm… ok.

Area 51: Im präventiv abgeschossenen Raumschiff finden die Wissenschaftler eine kugelförmige Raumsonde.

Raumsonde: Hi, ihr primitiven Spasten. Wir haben eure Neandertaler-Sprache entschlüsselt, damit wir uns über euch lustig machen können.

Brent Spiner: Ihr haltet uns für primitiv?

Raumsonde: Auf jeden. Hahahaha, MEGA behindert seid ihr. Wir hingegen haben uns schon vor einer langen Zeit komplett digitalisiert und sind euch weit überlegen. Aber jetzt mal zuhören, Fleischsack.  Die Queen wird wahrgenommen haben, dass ihr uns aktiviert habt und ist sicher schon auf dem Weg hierin. Sie ist übermächtig und kann nicht aufgehalten werden. Echt doof. Vor allem, weil wir die letzte überlebende Sonde einer friedlichen Rasse sind, die rumfliegt, um Völker zu retten, die von den Tentakel-Fickern zerstört werden sollen. Sobald uns die Königin hat, weiß sie wo unser Flüchtlingsplanet ist, wo wir alle überlebenden Völker hinbringen und krasse Superwaffen für einen Gegenschlag bauen. Eigentlich gar nicht so schlau, dass wir als letzte Sonde hier überhaupt hingekommen sind und ihr damit die Pläne quasi an die Hand geliefert haben. Aber, well, shit happens. Kann man nix machen.

Jeff Goldblum: Hmmm, geschätzte Superintelligenz, könnten wir nicht das Signal, dem die Königin folgt, imitieren und sie so auf eine falsche Spur locken?

Raumsonde: Hahahaha… äh… hmmm… das ist gar keine SO schlechte Idee…

Jeff Goldblum: Ja, ist doch perfekt, wir hauen da einfach ne Ladung Kaltfusionsbomben rein und wenn die Königin den Frachter eingeholt hat, jagen wir ihn in die Luft.

Raumsonde: Ja, das könnte klappen. *Raumsonde errötet*

Die Alien-Queen fliegt mit ihrem Raumschiff, das AUF DER ERDE stationiert ist, los, um die Kugel zu holen. Geschätzte 60 Sekunden später dürfte sie am Zielort sein.

Ex-Präsident: GEIL MANN! Das mit den Kaltfusionsbomben mache ich persönlich! Endlich hat mein Leben wieder einen Sinn.

Tochter: Wieso musst DU das machen, Papa?

Ex-Präsident: Um dich zu schützen, Tochter. Ich mache das für Dich.

Tochter: Das macht doch garkeinen Sinn. Was, wenn du dabei drauf gehst?

Ex-Präsident: SECURITY! Und jetzt macht mal A-Team-Musik an, damit wir in Ruhe den Frachter beladen, noch zig taktische Gespräche führen und mal langsam losfliegen können. Die Alien-Queen ist immerhin unterwegs. Aber erstmal werde ich mich jetzt nass rasieren. Damit ich beim unweigerlich siegreichen Ausgang auch gut vor den Kameras aussehe. Dieser Santa Claus-Look geht gar nicht.

Pilot: Das mit den Kaltfusionsbomben hat nicht so richtig geklappt, aber glücklicherweise gibt es immer einen Idioten, der bereit ist, sich mit einem markigen Spruch mittels einer Atombombe selbst in die Luft zu jagen. Hahaha geil! Guter Mann! Happy 4th of…

Pilot 2: NE SHIT! Die Queen erhebt sich wie ein Kaiju aus den Trümmern, weil sie selbst auch einen Schutzschild hatte! Und jetzt übernimmt sie die Kontrolle über alle Ufos, also auch die in denen wir sitzen! Sie lässt sie um sich rotieren, wie einen Schutzschild… mir wird… langsam schlecht.

Pilot: Mir auch…aber irgendwie ist es auch ganz geil. Lass mal weiter guter Dinge sein!

Pilot 2: Scheiße, wenn wir uns nichts einfallen lassen, erwischt die Queen noch den Schulbus, mit all den unschuldigen Kindern drin!

Pilot: Hahaha… äh was? Was hat ein Schulbus hier in der Wüste verloren?

Pilot 2: *reiert*

Pilot: Ist ja auch egal. Warte… ich habe eine HAMMER-Idee. Wohooo! Wir schalten die Impulsantriebe an, mit denen die Aliens eigentlich nur im All fliegen. So können wir bestimmt aus der Formation ausbrechen!

Pilot 2: Oder bei solchen G-Kräften einfach zermatscht werden? *reiert noch mal*

Pilot: Ich aktiviere! Wohoooooooooooooooooooooooooooooooooooooooaaaaaaaaaaaaaaaah!!!

Pilot 2: Wow! *wischt sich die Kotze ab* Wie durch ein Wunder sind wir nach oben und aus dem Strudel rausgeschossen. Jetzt können wir einen Sturzangriff von oben machen und die Alien-Bitch wegnoggern! Du bist doch der Beste!

Pilot: Ich weiß. BALLERN!

Ok, ich kann nicht mehr. Und das waren noch lange nicht alle Szenen, für die man seine Bullshit-Toleranz auf Anschlag drehen musste.

Der Film hatte wirklich sehenswerte Action. Aber der Rest… aua.

Es wird noch ein dritter Teil angedeutet, da ja nun, mit Hilfe der Superwaffen auf dem Flüchtlingsplaneten, ein interstellarer Gegenschlag gegen die Aliens geführt werden könnte. Aber nach diesem Debakel wird sich wohl kein Geldgeber dafür finden. Höchstens die überlegene Superintelligenz aus der Sonde…

Über Thilo (1870 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

2 Kommentare zu Independence Day 2 alias Plot Hole 2

  1. 😀 Cool. Bisher bin ich den Film weiträumig umgangen. Jetzt hab ich ja gratis eine Zusammenfassung der „Story“ erhalten. Kann ich den Film also endgültig ad acta legen. 😀

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.