Das Masters of the Universe Brettspiel könnte die Macht haben

Das Masters of the Universe Brettspiel © 2020 Mattel

Schon allein, weil es das erste seiner Art ist.

Ist es doch, oder?

Ich kann mich zumindest nicht daran erinnern, dass die Masters of the Universe jemals zu ihrem lange verdienten Auftritt als Brettspiel gekommen wären. Außer mal als 0815-Variante zum Ausschneiden auf der Rückseite einer Kelloggs Smacks-Packung…

Natürlich haben sich geniale Leute wie Benjamin bereits an ein Motu-Rollenspiel gewagt, doch ein Masters of the Universe Brettspiel wäre meines Wissens eine Premiere.

Doch das Beste ist: Es sieht auch noch vielversprechend aus!

Die Schöpfer versprechen unvergessliche 80er-Nostalgie mit all den ikonischen Helden und Schurken von Eternia. Dafür wird schon allein das brillante Art Work von Dave Wilkins Sorge tragen.

Hochwertige 32mm-Miniaturen, Custom Dice und ein Castle Grayskull Dice Tower klingen zudem nach echt geilem Equipment. 

Wie funktioniert das Masters of the Universe Brettspiel?

Ihr wählt eine von verschiedenen Fraktionen aus – ich denke mal, die Helden um He-Man, Skeletors Schergen, die wilde Horde um Hordak, sowie King Hiss und seine Schlangenmenschen sind sichere Wetten – , die alle unterschiedliche Ziele und Fähigkeiten haben. Und dann könnt ihr mit euren Masters machen, was Muskelmänner in Eternia eben so machen: Castle Grayskull erobern und die Macht des ganzen Universums an euch reißen oder eben genau das verhindern. Muss ja nicht jede Pappnase unendliche Macht haben…

Ihr werdet als Spieler Berge, Wälder und Sümpfe durchstreifen, Quests annehmen, Monster besiegen und bei all dem natürlich eure gewählten Charaktere mächtiger machen.

Zudem könnt ihr wilde Kreaturen bändigen und mit ihnen in die Schlacht reiten. Finde ich super geil! Warum sollten nur He-Man und Skeletor ihre Schmusekätzchen für besinnliche Stunden haben?

Außerdem könnt ihr Missionen absolvieren, um bestimmte Schlüsselgebiete zu kontrollieren und damit ebenfalls eure Macht vermehren.

Klingt fast so, als hätten die Macher ihre Hausaufgaben gemacht. Das Konzept sollten sie gleich an Hollywood schicken, damit in diesem Leben noch ein geiler Motu-Film gedreht wird.

Hier sind alle bisher erschienen Infos im Blog der Macher.

Das polnische Archon Studio will zusammen mit Mattel das Masters of The Universe: Fields of Eternia Board Game exklusiv für Europa veröffentlichen (endlich müssen mal die Amis warten und nicht immer wir!).

Es soll Ende 2020 bei Kickstarter aufschlagen.

Jo, ich sach ma, SHUT UP AND TAKE MY MONEY!

Warum ich glaube, dass das Archon Studio das hinbekommt?

Das Wolfenstein Brettspiel! © 2019 Bethesda Softworks LLC

Na, weil das Game bisher, wie oben beschrieben, sehr vielversprechend klingt.

UND weil die fantastischen Polen schon verdammt geile andere Projekte verwirklicht haben.

Ein Hero Quest-artiges Wolfenstein Brettspiel mit dem Führer in einem Kampf-Mech als ultimativen Endgegner anyone?

Ja, kannte ich bisher auch nicht und wäre fast einen eigenen Artikel wert!

Oder wie wäre es mit Vanguard of War, einem 650%ig gefundetem Tower Defense Brettspiel mit Zombies?

Auch nicht von der Bettkante zu stoßen, oder?

Und mit Dungeons and Lasers haben sie ein weiteres Eisen im Feuer für Rollenspieler. Ein modulares Dungeon-System aus Plastik, dass thematisch anpassbar und, vor allem, erschwinglich ist? Klingt erstmal vernünftig.

Die Jungs und Mädels haben noch mehr geilen Shit auf ihrer Seite. Einfach mal surfen.

Über Thilo (1870 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.