Skrillexquest: Als dürrer Link-Verschnitt Grafik Bugs bashen

skrillex

Ich musste es auf Wikipedia nachschauen: Skrillex ist scheinbar ein amerikanischer DJ und Musikproduzent im Bereich Dubstep, Brostep und Electro. Vorher kannte ich gerade mal Elektro. Interessant, womit heutzutage die junge Generation von Online-Games-Bubbletee-Handy-Tablet-Stylern aufwächst…

skrillex dead princess keyWichtig ist nur, dass dieser Herr Skrillex eine Art 8-bit 3D-Zelda-Verschnitt namens Skrillexquest hat proggen lassen. Und was für einen! Ich bin immer noch ganz „geflasht“ wie oben genannte Generation sagen würde.

Die Story und Handlung des Spiels ist so simpel und doch so wunderschön, dass ich weinen könnte. Ein einziges Staubkorn landet auf der Datenplatine eines uralten Game Cartridge, wie ich sie noch aus meiner Kindheit kenne. Daraufhin beginnt sich die Welt des Computerspiels aufzulösen und überall tauchen unschön blinkende und vermutlich auf Dauer Spasmen auslösende Fehlerpixel auf. Als grün gewandeter Held, der mir seltsam bekannt vorkommt, muss man nun die „Geisterprinzessin“ und auch die restliche Welt vor dem Untergang retten. Das hat Luke von Toplessrobot an den Kampf gegen das alles verschlingende Nichts aus Die unendliche Geschichte erinnert. Dem kann ich nur beipflichten.

skrillex dont get me killed

Im Game kam ich mir vor, als befände ich mich in einer Mischung aus Tron, Matrix, Zelda und einer Drogenfantasie aus Studienzeiten. Während ich mit meinem Schwertchen große, quadratische Grafikfehler zerhackte, dudelte mir hypnotisch Dubstep um die Ohren.

Leider ist mir beim fleißigen Screenshot machen zu spät aufgefallen, dass das Spiel zwar nicht sonderlich schwer ist, dafür aber ein knackiges Zeitlimit hat. Erst als mir einer der Pseudo-Zelda-Händler neben einer Liebesnacht mit Chun Li und Auffrischung meiner Lebensherzen mehr Zeit anbot, fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren. Dementsprechend hatte ich am Ende des Spiels so gut wie keine Geheimnisse gefunden und damit mal gerade diesen Rang erreicht:

skrillex end

Das kann einer von euch garantiert besser. Nur nicht stehen bleiben! Naja, am Ende kämpft man dann in einer Art Grafikbug-Disko gegen einen Endboss-DJ, der mit seiner Brille und schiefer Frisur verdächtig wie dieser Herr aussieht. Dann lässt man zusammen mit der geretteten Prinzessin einen riesigen Phallus-Turm aus dem Datenmeer wachsen und spielt nah am Eingangsschlitz des Cartridge so lange auf der Flöte bis der DJ aus Fleisch und Blut freiwillig das Staubkorn weg bläst. Ist ja logisch so weit.

skrillex world savedObwohl ich ausnahmsweise mal nüchtern bin, kann ich echt viele Meta-Themen in Skrillexquest wiederfinden. Zum Beispiel, wie ein einziges Staubkorn, wenn es an der richtigen Stelle wirkt, eine ganze Welt ins wanken bringen kann, was uns zumindest mal die Demut lehrt, dass nichts unbedeutend oder trivial ist auf dieser Welt. Oder wie man kämpfen kann, obwohl alle anderen sagen, dass alles verloren ist. Oder wie die Macht der Musik (Flöte) sogar ein außerdimensionales Wesen (DJ Skrillex, Gott, Heino, die Schlümpfe) dazu bringen kann, Mitgefühl zu entwickeln und damit eine Welt zu retten.

Ok, vielleicht gehe ich hier zu weit, aber das Game ist fun und hat irgendwas in mir berührt.

„Ja untenrum, Digga!“ würde die junge Generation jetzt vermutlich sagen. Ist ja gut, ich hör auf. Over and out.

Über Thilo (1163 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.