Weltuntergang 2012: Ich zieh dann mal einen Helm an *gähn*

Morgen, am 21. Dezember 2012, endet der Mayakalender und damit NATÜRLICH auch die Welt.

Weil die Jungs es damals nämlich voll drauf hatten und so. Warum auch nicht den Voraussagen eines Volkes vertrauen, das mehr Tempel als Wohnhäuser gebaut hat? Da hat eben irgendwann mal der Maya-Priester „Hans“ bei einem Becher vergorener Früchte was von dem Ende der Welt gefaselt. „Wahrscheinlich Überschwemmung oder sone Kacke“ soll er gesagt haben…

Aber mal ernsthaft: Macht sich hier jemand nach all den fehlgeschlagenen Apokalypsen bisher ernsthaft Sorgen? Ich denke mal nicht, oder?

Aber dieser imaginäre Einschnitt in der Menschheitsgeschichte gibt mir die Gelegenheit mich einmal bei allen meinen Lesern zu bedanken. Einen Nerd Blog wie diesen zu schreiben macht einen Riesenspaß und ist ein tolles Ventil für alles, was so „raus muss“. Ich möchte euch deshalb für euer Interesse danken, denn Kommentare und Kritik machen das Bloggen ja erst so richtig unterhaltsam. Ich fühle mich dann immer wie in einer großen Nerd-Familie und von Gleichgesinnten verstanden. Außerdem gibt es unter euch so viele Spezialisten-Nerds, die mich albernen Allgemein-Nerd immer mal wieder verbessern und weiterbilden können, wenn es um unverzichtbares Nerd-Wissen geht. Tausend Dank dafür!

In den letzten 30 Tagen hatte ich laut Google Analytics im Schnitt ca. 138 „Returning Visitors“. Das bedeutet also, dass sich im Schnitt jeden Tag 138 Leute an das Nerd Wiki erinnern und gezielt dahin surfen. Wow! Da bin ich irgendwie gerührt und fühle mich gleichzeitig seltsam „beobachtet“. Aber toll zu sehen, dass so viele Nerds scheinbar interessiert, was ich für einen Senf dazu zu geben habe. Das motiviert mich natürlich sehr nach dem „Weltuntergang“ weiter zu machen.

Apropos: In weniger als 5 Stunden wäre es dann soweit. Die Frage ist natürlich, wie die Welt überhaupt untergehen wird. Über mögliche Postapokalypsen hatte ich mich ja schon einmal geäußert. Mir wäre das mit der erwachenden KI und der Matrix am liebsten. Dann könnte ich irgendwann die Lage schnallen und als Supermann durch die Gegend fliegen.

Aber nur mal rumgesponnen morgen fiele wirklich so Cartoon-mäßig ein gigantischer Tresor auf die Erde und wir wären alle platt.

Was würdet ihr kurz vor dem Weltuntergang noch ein letztes Mal machen wollen?

Mit Ausnahme von ein paar Urlaubern, Gefangenen oder anderweitig mit besonderer Beschäftigung bedachten Nerds, kommen für uns vermutlich nur Sachen in Frage, die man von zu Hause aus machen kann.

Hier meine Top 10 in keiner bestimmten Reihenfolge:

  • Noch einmal alle meine Schwertrepliken küssen.
  • Noch ein geiles Rumpsteak essen
  • Noch ein Bier trinken
  • Noch einen Scherzanruf machen
  • Noch einmal meine Freundin so richtig schön …
  • Noch einmal die Titelmelodie von Game of Thrones hören
  • Noch einmal mit einem W20 eine 20 würfeln
  • Noch einmal E-Mails abrufen
  • Meiner ständig nörgelnden Nachbarin mit einer Bratpfanne auf den Kopf hauen
  • Endlich mal triumphierend lachend vom Balkon urinieren. Nur peinlich, wenn die Welt dann doch nicht untergeht

Was würdet ihr auf jeden Fall vorher noch machen? Ein allerletztes Mal?

Über Thilo (1143 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.