Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Schleichende Ninja-Zombies aus der Hölle!

Zombies erfreuen sich mittlerweile großer Popularität. Neben unzähligen Horror-Schinken, nicht zu verwechseln mit manchem alten Kochschinken, welchen ihr in eurem Kühlschrank vergessen habt, tauchen Zombies nun auch in Hollywood-Streifen auf und sehr erfolgreichen Serien.

zombielove

Von Warm Bodies, einer romantischen Zombie-Komödie…*yeah right* über Zombieland, Shaun of the Dead, World War Z, Fido und natürlich das Meisterwerk künstlerischen Schaffens *Zombie Strippers*. Da bleibt kein kalter Körper lang alleine. Naturlich darf hier auch *The walking Dead* nicht fehlen. Mit denen habe ich eh die meisten untoten Hühner zu rupfen.

Sowohl Warm Bodies, als auch World War Z liegt ein Buch zu Grunde, welches bei Warm Bodies z.B. den klanghaften Namen „Mein Fahler Freund“ trägt. Wenn das ein reguläres, noch immer einwandfrei gültiges Anzeichen für Zombietum wäre, müsste ich einige meiner engsten Freunde und Bekannte erschießen. Sofort! Zwei mal, um sicher zu sein. Gut, ok, ich lebe ja auch in Irland, wo die Sonne nie scheint.

Was Zombieapokalypsen angeht, fühle ich mich allerdings in Irland gleichzeitig auch sehr wohl und geschützt. Keiner kommt hier zu Besuch und Zombies werden hier auch nicht her schwimmen. Scheiße natürlich, wenn des Pudels Kern hier beginnt. Dann ist der Hirntod natürlich nahe, sehr nahe, denn weg kommt man hier ja auch nicht. Schlimmer noch, es gibt auch kaum Twinkies. Außer die 20, die ich exakt für einen solchen Notfall gebunkert habe. Direkt neben meinem Schwert „Gammeling“. Ich gab ihm diesen malerischen Namen, weil es eh nur abgammelt und rumliegt. Scharf ist es auch nicht. Ich kann also nur hoffen das Zombieschädel nicht allzu stabil sind.

Aber zurück zu unserer Frage:

Gehirntot? 1+1 = Uuunnnnnhhhh

Gut, Hammel-Kotelett oder nicht, man braucht kein Shakespeare zu sein, um sich bei manchen Filmen und Serien zu fragen, wie teilzeitintelligent sowohl untote Herrschar als auch Protagonisten sind. Letztere sind in ihren Entscheidungen oft so grenzdebil, dass es mich wundert, wie sie überhaupt das 18 Lebensjahr erreicht haben. Das geht von den Klassikern wie:

  • Wir sollten uns hier alle trennen und alleine in die Dunkelheit stolzieren
  • Die können doch nix
  • Ich schieß mal wild rum, das hört doch eh keiner
  • Ich bin viel schneller als die
  • Das sind ja nur 12
  • Wie dumm die sind
  • Ich schau mal, ob im Schrank noch einer ist
  • Wir sind hier völlig sicher. Alle schön schlafen jetzt!

Bis hin zu…The Walking Dead…..*Fäuste schwingt*

Zombie2

Knocking on heavens door

Ich mag die Serie, wirklich. Aber neben dem stark schwankenden Intellekt der Gruppenmitglieder schwankt auch der IQ der Zombies stark. Während die Gruppe darauf „pocht“, dass das Klopfen auf Holz ausreicht um Zombies in Bewegung zu versetzen, gibt es immer wieder Szenen, in welchen die Zombies erstmal in einem Schrank versteckt bleiben. Lange. Sitzen die dann da und flüstern sich zu: „Hey, dieses Mal fallen wir nicht auf die Scheiße mit dem Klopfen rein. Die kommen schön alleine hier ins Haus und wenn die die Schranktür öffnen springen wir und überraschen sie. Das wird ein MORDSSPASS!“

Was denn nun? Raffen die jetzt noch was oder nicht? Sind das dann Endgegner Zombies der dritten Stufe, die noch einen Funken Verstand haben? Oder spielen die einfach nur gerne mucksmäuschen still Verstecken? Dabei gehen dann natürlich auch versierte und den Zombiealltag langjährig überlebende Veteranen drauf. Weil sie sich Bilder anschauen… von völlig unbekannten Menschen und nicht hören, wie der Zombie ganz langsam um die Ecke gestylt kommt. Stöhnend, grunzend und schlurfend.

Ich wär ja auch total relaxt, wenn ich in ein fremdes Haus gehe, um nach Untoten zu checken. Erstmal Tee aufschütten, entspannt nackt und fern jeder Waffen ein Bad nehmen und Musik anmachen…mit KOPFHÖRERN und selbstredend mitsingen! Raff ich leider nicht das Verhalten.

Das gilt auch für Gefängnismanieren der Gruppe oder ihr Durchhaltevermögen. Zeitweise töten sie aberdutzende mit einer Stange durch die Gitterstäbe bzw. den Maschendrahtzaun und dann…an anderen Tagen lassen sie dutzende direkt vor den Gittern abtanzen und den Larry machen. „Will die einer umnatzen?“ „Och nö, ist halbzehn in Deutschland, einfach mal das Brecheisen hinlegen und Gott nen lieben Mann sein lassen.“ Damit sie auch morgen noch KRAFTVOLL zubeißen können.

Zombie4

Ist es so schwer, unliebsame Schauspieler anderweitig über den Jordan springen zu lassen? Müssen die dafür, noch bevor sie gebissen werden, den Hirntod erleiden? Fällt das nur mir auf?

Fragen über Fragen, auf die ich vermutlich nie eine Antwort erhalten werde. Wenigstens bleibt es so „spannend“. Denn während in den Comics von „The Walking Dead“ meist doch klar wird, dass der eigentliche Feind lebendig unter ihnen weilt, reicht es in der Serie oft schon, wenn man sich mal kurz ein Bild anschaut. Da scheinen sie eher „The Talking Mad“ zu sein. Gut zu ihrer Verteidigung sei gesagt: „Schleichende Ninjazombies sind halt doch krass.“

 

Über Impericus (43 Artikel)
<p>Grüße, ich bin der Marcus und vogelfreier Autor dieses Blogs. Weiterhin bin ich Hobby-Philantroph, Gamer, Geek, Leseratte und gehe religiös ins Gym. Immer zu Weihnachten! Zudem liebe ich unser Universum. Ich finde, es ist eines der Besten.</p>
Kontakt: Facebook

4 Kommentare zu Schleichende Ninja-Zombies aus der Hölle!

  1. Wenn so eine „leichte Inkohärenz“ in der Logik von Serien ein Problem für Dich ist, schau Dir nie The Flash an 😉

  2. *laut lach* – mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Ich nehme jetzt erstmal ein Bad (mit Kopfhörern)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.