Epischer Street Fighter Kampf

streetfighteralphaFrüher haben die Menschen gerne für Gladiatoren Kämpfe auf Brot verzichtet. Heute vergessen schon die Kleinsten über zelebrierte Gewalt auf der Videospielkonsole Essen und Trinken. (Ich rede hier nicht von geistig umnachteten, koreanischen Vollpfosten, die bei WoW dehydriert vom Stuhl kippen und stylisch im Internet Caffee den Löffel abgeben.)

Und auch ich habe noch zu Super Nintendo Zeiten die Welt der Prügelspiele kennen gelernt. Es war einer dieser magischen Momente der Kindheit, die einen in Ehrfurcht und freudiger Faszination erstarren lassen. Street Fighter 2 flimmerte im Kaufhaus über einen guten, alten Röhrenfernseher, als eine Traube von Akademiker-Kindern sich mit Rufen motivierte wie „Näää, nimm de andere mit de rote Hose, der is de Beste, isch schwör!“

Es folgte für mich eine segensreiche Zeit des SFII Zockens Nachmittag für Nachmittag. Die hielt an bis ich in einer Londoner Spielhalle das erste Mal der Digi-Fighter von Mortal Kombat gewahr wurde und von einem Kulturschock gelähmt erstmal stundenlang englischen Checkern bei ihren Fatalities zuschauen musste. Mein neues Lebensziel hieß: Wie kommt man an genug Kohle für einen Original-Mortal Kombat-Spielhallenautomaten und wie verklickert man dieses ehrenhafte Ziel den Eltern? Glücklicherweise erschien das Game dann bald auf allen Konsolen und es hieß jeden Nachmittag „Finish him!“. Langsam dämmert mir ein weiterer Grund für meine gestörte Gedankenwelt, selbst im Erwachsenenalter…

In Erinnerung an diese simple aber schöne Zeit hier ein Video mit einem wahrhaft epischen Street Fighter Kampf. Wer es noch nicht kennt: Anschauen und über die Fußballstadion-Atmosphäre wundern! Mir läuft bei dem frenetischen Jubel der Menge ein kalter Schauer über den Rücken.

Über Thilo (1799 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.