Sonic 2 ist die Super Saiyan-Transformation von Sonic 1

© Paramount Pictures

8 von 10 Fresse-polierenden Echidnas

Computerspielverfilmungen sucken ja meistens hart.

Doch es gibt Ausnahmen.

Sonic 1 überraschte mich seinerzeit tatsächlich positiv. Ich denke, das Geheimrezept des Films war, auf die besten Elemente des Spiels anzuspielen, ohne sich sklavisch an Story und Mechanik zu halten.

Es war einfach genial Sonic zu einem Alien, einem außerirdischen Speedster mit Dimensionstür-Ringen, zu machen. Mit der Speed Power des Flash und von Julian Bam synchronisierten lockeren Sprüchen auf den Lippen wurde das Potenzial der Figur voll ausgeschöpft.

Da mittlerweile auch mein Sohn in den Genuss des Turboigels kommen durfte, kam ich nicht umhin, ihm auch die Fortsetzung im Kino angedeihen zu lassen.

Doch OBACHT! Was mussten meine infantilen Augen sehen? FSK12 für Sonic 2?

Allerdings mit dem Zusatz: (oder 6 mit Elternbegleitung)

Und ich so: Dann wird das voll ok sein. Ich meine, wenn Sonic 1 ab 6 war, was wollen die bei Sonic 2 zeigen, das meinen Sohn….

KABOOOOOOOOOOOOM!

Wie das mit Dolby Atmos knallte, was dem blauen Igel da alles um die Ohren geballert wurde!

Alter Schwede!

Raketen, Maschinengewehrfeuer, Explosionen, Laser und Gewalteinwirkungen jedweder Art rockten den Screen, dass mein Sohn fast aus seinem Kinositz geschleudert worden wäre. Kurz hatte ich die Befürchtung, dass er die nächsten Wochen regelmäßig des Nachts aufrecht im Bett sitzen und DIE, MOTHERFUCKAAAAAAAAAAS! schreien würde.

Ehrlich, Sonic 2 ist Sonic 1 auf Koks.

Die Trailer werden dem Actionfeuerwerk nicht gerecht.

© Paramount Pictures

Und das Schöne ist, dass ich als alter Gaming-Nerd und Sega Mega Drive-Nostalgiker auch noch voll auf meine Kosten gekommen bin.

Inhaltlich orientiert sich Sonic 2 auch stark am zweiten Teil der Videospielreihe, was Sonics Kumpel Tails, die meisten Schauplätze und den Endgegner erklärt. Genial trotzdem, dass auch schon Knuckles aus dem dritten Teil der Videospiele rekrutiert wurde, um für noch mehr Wumms zu garantieren.

Ich habe innerlich wie ein Baby gegluckst. Sonic 2 hat mir eine wohlig warme Windel aus Nostalgie verpasst. Vom Handyklingelton des Donut Lords, über die Luftblasen, die Sonic aufsaugen muss, um unter Wasser nicht zu ertrinken, oder Tornado, das Doppeldecker-Flugzeug, bis hin zum Endgegner und Super Sonic – I had a BLAST.

Sonic 2 hatte auch einfach verdammt viele geile Ideen – auch wenn diese vielleicht nicht immer vollkommen kindsgerecht waren und zur FSK12 geführt haben könnten. Aber wie soll sich ein enthaupteter, sprechender Fisch schon in die Alpträume meines Sohnes mogeln, wenn kurz danach ein Dance Off mit den Schlägern der Sibirischen Kneipe folgt?

Alles cool.

Und, vielleicht überflüssig zu erwähnen, aber Jim Carrey war als Dr. Robotnik einmal mehr eine Offenbarung…

Ich will nicht zu viel verraten, aber das ist der perfekte Film voll Action und Humor, den sich Eltern zusammen mit ihren Kindern anschauen können, ohne sich Olchi-mäßig zu Tode zu langweilen.

In den 80ern geborener Gamer zu sein hilft auch.

Bleibt für die Abspann-Szene sitzen.

Wobei ohnehin schon bekannt ist, dass ein dritter Teil gedreht wird und sogar für Paramount+ eine Knuckles TV-Show produziert werden soll.

Na dann…

Über Thilo (1139 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.