Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Mein Kinojahr im Rückblick und die besten Filme 2017

Mir fällt (mal wieder) auf, dass ich zu wenig ins Kino gehe. Wenn ich mir meine Filmausbeute für 2016 so ansehe, komme ich auf gerade Mal grob einen Kinofilm pro Monat. Wow, die Zeiten ändern sich. Zeit ist scheinbar Mangelware, wenn man es nur noch zu absolut gehypten Blockbustern ins Kino schafft. Wenn ich daran denke, wie ich noch zu Schul- oder Uni-Zeiten Filme inhaliert habe – da hätte ich nach manch einer Vorstellung auch gleich sitzen bleiben können. Ok, das ist natürlich übertrieben, aber damals sind wir sogar noch recht regelmäßig in die Sneak Preview gegangen, was ja bedeutete, sich im Notfall auch jeden Scheiss anzuschauen. Aber mit dem Kino ist es eben wie mit dem Saufen im Alter: Irgendwann möchte man nur noch Qualität statt Quantität. Statt Elephant Beer zu saufen und dann Fräulein Smilla ob ihres Gespürs für Schnee vor die Füße zu kotzen (Sneak Preview kann ja SO in die Hose gehen!), heißt es dieser Tage eher ein Gläschen Rotwein schlürfen und sich dann im euphorischen Zustand der leichten, alkoholischen Erheiterung über einen Blockbuster amüsieren. Hmmm, früher war wohl doch nicht alles besser… Aber irgendwie hat beides seinen Reiz und seine Daseinsberechtigung.

Im Folgenden findet ihr Reviews zu den Filmen, für die ich mir schreiend die Zeit aus den Rippen geschnitten habe. Verblüffend, dass es schon wieder 3 Marvel-Filme in die güldenen Top 5 geschafft haben, begleitet – und ich hoffe, das wird jetzt jedes Jahr so – vom neuen Star Wars, sowie von der Horror-Überraschung 10 Cloverfield Lane. Größte Enttäuschungen, gemessen an der Erwartungshaltung im Vorfeld, waren für mich Warcraft und Suicide Squad. Beides keine absoluten Schwarzlicht-Gurken, aber eben tonnenweise verschenktes Potenzial.

10 von 10: Dr. Strange

9 von 10: Deadpool

9 von 10: Captain America 3 (Alias Avengers 3)

9 von 10: Rogue One

9 von 10: 10 Cloverfield Lane

8 von 10: Arrival

7 von 10: Suicide Squad

6 von 10: Ghostbusters

6 von 10: Star Trek Beyond

6 von 10: X-Men Apocalypse

6 von 10: Chappie (ok, gehört nicht zum Kinojahr, wurde auf Bluray nachgeholt)

5 von 10: Warcraft

5 von 10 (Extended Cut: 7 von 10): Batman vs Superman

Jetzt aber endlich zum Ausblick auf das kommende Kinojahr. Worauf freut ihr euch am meisten?

Die besten Kinofilme 2017

Was ist das überhaupt für eine krasse Zahl, 2017? Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mir kommt es vor, als hätten wir erst gestern den Millennium-Bug mit anschließendem Weltuntergang befürchtet. Aber das ist jetzt schon geschmeidige 17 Jahre her! Wahnsinn! Und auf dieser rasanten Fahrt durch unsere junge Zukunft, haben wir einen Typen auf einem Hoverboard und auch andere Gesellen überholt, die eigentlich mal in der Zukunft wohnten.

Seufz! Nun gut, hier meine Prognose für die besten und schlechtesten Blockbuster 2017, wie immer aufgeteilt in meine 3 Kategorien: Spontanorgasmus, Vorsicht ist geboten und Würgereiz.

YES BABY, ich… ICH KOMME!

Star Wars: Episode VIII

Klarer Favorit am Jahresende. Can’t wait. Nimmt Chewie noch Rache? Trainiert Luke Rey? Wird die dann krasser als Luke? Wie krass ist die Blechhand überhaupt selbst? Wer ist Snoke? Wird Kylo seine gesamte Selbsthilfegruppe mit dem Lichtschwert zersäbeln? Ich brauche Antworten. GIEV MOVIE NOW!

Blade Runner 2049

Unverhofft kommt oft. Profundes und hintergründiges Scifi-Kino auf Vorlage eines Meilensteins der Kinogeschichte? Klingt, als hätte ich keine Wahl.

Kong: Skull Island

Riesenmonster. BUMM, BUMM! YES PLEASE!

Thor: Ragnarok

Ich kann einfach nicht genug von den Asgard-Freaks bekommen. Besonders Tom Hiddelston wird mich als Loki sicher wieder vom Hocker amüsieren.

Guardians of the Galaxy Vol. 2

Neben Star Wars mein 2. Favorit. Ich brauche außerdem unbedingt mal langsam den Awesome Mix 2 für meinen Kassettenrecorder.

Justice League

Der Trailer sah unverhofft geil aus. Das ist jetzt Deine letzte Chance DC! Vermassele es nicht!

Wonder Woman

Könnte geil werden. Auch wenn ich das dürre Model Gal Gadot noch immer nicht für die beste Besetzung der Rolle halte.

Spider-man: Homecoming

Wir alle lieben doch unsere freundliche Spinne aus der Nachbarschaft. Wir werden uns jeden Spiderman-Film anschauen, ganz gleich, wer diesmal die Maske tragen darf. Ist doch so. Außerdem hat der bislang jüngste Spidey bisher ja eine sehr gute Figur gemacht. Und die Komponente, dass der unerfahrene Spinnenjunge von Tony Stark unter die Fittiche genommen wird, könnte sehr spaßig werden.

The Lego Batman Movie

Ich musste mich beim Lego Movie schon so über Batsy totlachen, dass das hier für mich eine Pflichtveranstaltung ist.

Alien: Covenant

Ich bin immer noch eine beleidigte Leberwurt wegen Prometheus. Aber ich bin gleichzeitig auch ein billiges Nüttchen und werde mir blind jeden Alien-Film anschauen, der rauskommt.

Ghost in the Shell

Love it. Scarlett sieht super aus in der Rolle und alle Whitewashing-Vorwürfe sind Bullshit. In der Vorlage ist die Protagonistin auch nicht eindeutig eine Asiatin, sondern ein Cyborg. Kommt mal klar. Ich finde, ein Land, das seine Anime-Menschen mit großen europäischen Augen ausstattet, sollte vielleicht erst mal das „Whitewashing“ im eigenen Land hinterfragen. Hahaha. Äh, ok, kein einfaches Thema und ich habe nix gesagt. Ich freu mich einfach nur auf den Film.

Logan

Eigentlich habe ich ja langsam aber sicher die Schnauze voll von Jackman als Wolverine. Aber der Trailer lässt auf einen etwas anderen X-Men-Film hoffen. Ich werde wohl am Start sein.

King Arthur – Legend of the Sword

Unverkennbar Guy Ritchie – das kann nur mega unterhaltsam werden. Außerdem bietet sich eine so wachsweiche Vorlage wie die windige Legende um König Athur perfekt für eine überzogene Fantasy-Interpretation an. GEIL. WILL. Danach werde ich wieder übel Bock auf Dungeons & Dragons in feuchtfröhlicher Runde haben. I guarantee it!

Valerian and the City of a Thousand Planets

Farben! Bunt! Planeten! Luc Besson! Meine Hose! Feuer! FEUER!

Erste Reviews abwarten, Tee trinken, zur Not auf Scheibe

The Dark Tower

Ich habe Stephen King’s Buch nie gelesen, aber ich könnte mir vorstellen, dass eine Wildwest-Dark-Fantasy-Vorlage einiges an Potenzial hat. Mal abwarten.

Cloverfield 2017

Nachdem der erste ganz ok war und der zweite Teil eine Granate, hoffe ich einfach mal, dass wir uns weiter auf dem Weg nach oben befinden. Kann, abhängig vom Thema diesmal, natürlich trotzdem im Rohr krepieren.

The Six Billion Dollar Man

NENENENENENENENENENE! Ein Film über Steve Austin, den 6€-Mann? Könnte lustig werden. Aber ich möchte mich natürlich nicht nur von meiner Nostalgie blenden lassen. Kann auch sehr albern werden.

Assassin’s Creed

Seufz. Computerspielverfilmung. Die haben es nicht leicht. Klar, sieht der Trailer ganz unterhaltsam aus, aber auch BEYOND CHEESY. Außer James Bond würd doch niemand aus gefühlt 100 Kilometern Höhe mit dem Rücken zuerst in einen winzigen Heuwagen springen, oder?

The Great Wall

Team Amerika hat mit MATT DAMON für immer ruiniert. Außerdem riecht die Prämisse von Monster-Horden, die gegen die Chinesische Mauer branden verdächtig nach 17% auf Rottentomatoes. Dass wir im Trailer scheinbar schon den halben Film zu sehen bekommen, hilft dabei auch nicht.

War for the Planet of the Apes

Auch wenn der letzte Teil ganz unterhaltsam war, habe ich irgendwie kein Bock mehr auf Affen. Ist aber so ein subjektives Ding. Wenn ich haarig und hässlich will, schaue ich morgens einfach in den Spiegel.

Passengers

Da hatte ich eigentlich richtig Bock drauf und wollte Anfang Januar artig im Kino erscheinen. Nun sind jedoch die ersten Bewertungen drin und Lobeshymnen regnet es nicht gerade. Hmmmmmmpf.

Underworld: Blood Wars

Der wievielte Teil von “Geile Vampirbraut in Leder” ist das jetzt? Ich habe aufgehört zu zählen. Da ich Vampire und Werwölfe jedoch grundsätzlich zu meinen engeren Vertrauten zähle, werde ich mir den wohl mal auf Käsescheibe anschauen.

Resident Evil: The final Chapter

The final Chapter? Wirklich? Versprecht ihr es? Ich kann es nicht glauben. Zumal Resident Evil in Space und Resident Evil and Dinosaurs noch fehlen.

John Wick: Chapter 2

Der erste war bis kurz vor Ende eine unverhoffte Action-Granate. Aber, ob es dabei wirklich Potenzial für eine Vorsetzung gibt? Ich bin mehr als skeptisch.

Power Rangers

GO GO! Ja, haut rein, ihr bunten Super-Teenager! Ich weiß nicht. Das könnte eine Überraschung werden oder einfach so hart abstinken wie die grottenschlechten GI Joe-Verfilmungen.

Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales

Für mich gehören Fluch der Karibik 1-3 (ja, ich mochte alle 3!) immer noch zum Besten, was Disney jemals auf die Leinwand gezaubert hat. Der 4.Teil hatte jedoch leider so stark nachgelassen, dass ich nun eher underwhelmed bin. Nicht, dass ich Johnny Depp nicht noch 100 Mal als besoffenen Tunten-Captain sehen könnte, aber der Trailer wirkt leider schon wie ein Remake des ersten Teils. Wieder Untote auf einem Geisterschiff? REALLY?

The Mummy

Ich wünsche mir von Herzen, dass Universal damit den Einstieg zu einer Serie von geilen Monster-Blockbustern schafft. Aber noch lasse ich die Fußballtröte eingepackt und warte auf die ersten Bewertungen. Trailer sah aber passabel aus.

BÄH! Geh weg! Igitt! WHY? Es gibt keinen Gott!

XXX3 – The Return of Xander Cage

Nichts gegen Melkor, den Dunkelelfen, äh, also ich meine Vin Diesel. Aber diesen James Bond für Arme wollte doch nun wirklich niemand mehr sehen, oder? Allein der Trailer! Selbst Pierce Brosnan, dem Tsunamiwellen-Surfer unter den Bonds, wäre es zu albern auf Skiern durch den Urwald zu… fahren… fliegen… wtf?

Beauty and the Beast

Nicht mein Lieblingsstoff, to say the least. Die ekelhaft niedliche Frauenbotschafterin Emma Watson in den Armen eines sprechenden Wandteppichs zu sehen, kann ich mir gerade noch so verkneifen.

Transformers: The Last Knight

Ok, Michael Bay, es ist Zeit für eine Therapie. Der erste hat uns Spaß gemacht. Jeder weitere hat ein namenloses Grauen in der Kinowelt verbreitet. Hast Du keine anderen Projekte mehr, die dich auf kreativer und künstlerischer Ebene reizen? Nur noch Spielzeugroboter und Explosionen… echt jetzt? Ich wette, der Mann durfte in seiner Kindheit keine Transformers zum Spielen haben. Ich bin nur froh, dass ich jede Menge Masters hatte, sonst käme jetzt vielleicht jedes Jahr ein schlechter He-Man-Film raus.

Über Thilo (1571 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

2 Kommentare zu Mein Kinojahr im Rückblick und die besten Filme 2017

  1. Guardians 2! Der wird super 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.