5 Evergreen Youtube-Videos, die die Nerdkultur geprägt haben

Klassiker: Das „lachender Prinz Adam-Meme“

Eigentlich gibt es Youtube noch gar nicht so lange, nur ca. 15 Jahre.

Und doch hat die Plattform unsere Welt fast nochmal so sehr verändert, wie das Internet selbst. Die Art wie Menschen Videos, Filme und überhaupt bewegte Bilder konsumieren hat sich grundlegend geändert. Genau wie die Art und Menge der Leute, die überhaupt Inhalte produzieren. Heute können schon Teenager der ganzen Welt ihre Ideen zeigen und damit manchmal sogar reich werden.

Doch inmitten einer wahnwitzigen Flut aus 0815-Videos stechen nur wenige als Evergreens heraus.

Besonders, wenn es um ihren Einfluss auf die Pop- bzw. Nerdkultur geht.

Wenn ihr immer noch manchmal „Gangnam style“ durch die Straßen tanzt und dabei hin und wieder Macarena! Schreit, wisst ihr vielleicht, was ich meine.

Natürlich gibt es nicht nur 5 Youtube-Videos, die die Nerdkultur geprägt haben, sondern bestimmt hunderte. Und einige sind wirklich knapp an dieser Liste vorbeigeschrammt. Wie die Häftlinge, die in einem Gefängnis auf den Philippinen Michael Jacksons Thriller getanzt haben. Oder die Person, die die Musik des 20th Century Fox Logos herzergreifend schlecht auf einer Blockflöte gespielt hat.

So viele Videos, die man sich eigentlich mit einem kostenlosen Tool wie Filsh.net mal runterladen und für die Ewigkeit konservieren müsste. Falls jemand das Internet ausmacht oder um längere Videos ohne Ladezeit angucken zu können. Das Programm läuft komplett im Browser und kann Youtube Videos z.B. in das gängige MP3 Format konvertieren und zum Download bereitstellen (Disclaimer: Weiß aber gerade gar nicht, ob das vollumfänglich erlaubt ist und wie gerne Youtube das sieht. Nutzen auf eigene Verantwortung und Gefahr.)

Aber die folgenden Videos sind alle kurz und sollten keine Internetleitung überfordern. Fangen wir mal mit einem meiner absoluten Favoriten an.

Gelöschter Word of Warcraft Account

Greatest freak out ever (ORIGINAL VIDEO)

Wolltet ihr euch schon mal vor Wut und Verzweiflung eine Fernbedienung einführen? Nein? Ok, dann habt ihr noch nicht an denselben Abgründen gestanden wie ich. Letztlich zeigt dieses Video nur einen jungen Mann, der händeringend ein Ventil für seine überschäumenden Gefühle sucht. Was bei mir die leere Bierschublade im Kühlschrank an einem Freitagabend ist, wurde bei ihm durch einen gelöschten World of Warcraft-Account ausgelöst. Wirklich witzig zu sehen, wie er sich mit seinem eigenen Schuh schlägt und gebärdet, als würde er sich jeden Moment in einen Werwolf verwandeln. Doch wer auch schon mal World of Warcraft, Diablo 3-- oder Hearthstone-abhängig war, wird durch seinen Kloß im Hals kaum richtig lachen können. Ob das Video überhaupt echt ist? Da mache ich jede Wette. Meine Frau ist Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Die sieht Jugendliche, die auf Online Games-Entzug sind fast jeden Tag. Es gibt noch schlimmere…

Star Wars Kid

Ich wette, das Kind am Ende von Rian Johnsons Totalausfall The Last Jedi ist auch so abgegangen, als es die Geschichte von Luke gehört hat. Oder, was noch wahrscheinlicher ist: Rian hat sich von Star Wars Kid inspirieren lassen, als er sich die Handlung seines Films ausgedacht hat. Letztlich sehen wir hier aber nur das, was passiert, wenn meine bessere Hälfte mir einen Mopp oder einen Besen in die Hand drückt, weil ich mit Putzen dran bin. Wenn sie das Haus verlässt, damit ich in Ruhe den Armeen des Drecks zu Leibe rücken kann, verwandele ich mich in den Shaolin-Mönch aus 36 Kammern der Shaolin, in Darth Maul oder in einen Elfenkrieger mit Doppelklingenschwert. Nur eben nicht in eine ernstzunehmende Putzkraft. Interessant übrigens, dass der damals übel gehänselte Junge in diesem Video mittlerweile ein erfolgreicher Anwalt mit dem Spezialgebiet „Cyberbullying“ sein soll. Karma is a bitch.

Charlie das Einhorn

Um 2005 wurde der berühmte Flash Cartoon mit den Organe-stehlenden Arschloch-Einhörnern hochgeladen. Ich denke, spätestens dieses Video hat das blütenweiße Image der seltenen Fabelwesen für immer beschmutzt. So wurden über Nacht aus verzauberten Reittieren für Jungfrauen oder She-Ra böse Penner aus der Hölle. Von wegen Regenbogen und so. Hier dampft der Kot! Heute, 15 Jahre später, wird mir klar, dass „Charlie the Unicorn“ nur eine Metapher für das Leben als Eltern ist. Wenn morgens mein Sohn auf mir rumspringt und irgendwas von einer glorreichen Reise zum Bonbon-Berg erzählt, wo er endlich so viele Süßigkeiten essen darf, bis er platzt, fällt es mir schwer ihn als das zauberhafte Wesen zu sehen, das er natürlich ist. Die rausoperierte Niere steht stellvertretend für Geld und Nerven, die man bei der Kindererziehung lässt. So tiefschürfend dieses Einhorn-Video.

Prince Adam singt 4 Non Blondes “Whats Up”

Mit über 100 Millionen Views gehört der leicht tuntig singende Prinz Adam ebenfalls in diese Liste. Wer den Einfluss des Videos auf die Popkultur bezweifelt, kann sich ja die Laughing Prince Adam Meme Actionfigur ins Regal stellen und nochmal darüber nachdenken. Ich muss ja gestehen, dass ich seinerzeit den grotesk großen Mund der Sängerin der 4 Non Blondes, genau wie den ganzen Song „What’s up“, eher unheimlich bis nervig fand. Ein epileptisch zuckender Prinz Adam, der das Gejaule zum Besten gibt, hat diesen Eindruck eigentlich eher noch zementiert. Mal ganz davon abgesehen, dass hier Kindheitserinnerungen derbe in die Kloake gedrückt wurden. Tja, danke dafür?

Nintendo 64-Freude

Nintendo Sixty-FOOOOOOOOOOUR

Awwwww! Ein weiteres Stück Nerd-Gold, das in dieser Liste nicht fehlen darf, ist natürlich der Junge, der beim Auspacken seiner N64-Spielkonsole fast einen Herzkasper bekommt. Da prasseln Erinnerungen auf mich ein, wie ich mein erstes Sega Master System, eine Light Gun und ein paar Spiele unter dem Weihnachtbaum gefunden habe. Oder Castle Grayskull und ein paar Masters-Figuren. Oder meine nackte Freundin, nur mit einer Santa Claus-Mütze bekleidet. Letzteres war natürlich zeitlich etwas später. Genial ist und bleibt aber, wie dieses Video die Essenz purer kindlicher Freude beim Auspacken von Geschenken kanalisiert. Krass, wie dabei ein 9-Jähriger im Schlafanzug mal eben den Trend der „unboxing videos“ erfunden hat.

Über Thilo (1850 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

2 Kommentare zu 5 Evergreen Youtube-Videos, die die Nerdkultur geprägt haben

  1. Hahaha, ja sehr nette Dinger dabei.
    Star Wars Kid war echt der Hammer, da gab es ja ´zig Versionen, die einem echt das Zwerchfell platzen ließen. Am besten hat mir die Version gefallen, in der ein Doppelklingen-Laserschwert und die original Laserschwertsounds hineingearbeitet wurden. Eine gar köstliche Darbietung, was man mit Special Effects erreichen kann! Freut mich für den damals jungen Padawan, dass ihn die Macht nicht verlassen hat. Nur schade, dass er die dunkle Seite der Macht gewählkt hat. Anwaltskanzlei Vader?!

    Zu He-Man, da habe ich mir die Super 7 Version gegönnt. War günstig und ist klasse umgesetzt worden. Kann ich nur empfehlen, gibt es öfters für´n Schnapperpreis (~40€) auf Ebay.

    Zum Nintendo 64 fällt mir eine tränenreiche Geschichte ein…
    Ich habe mir zu Weihnachten einen GameBoy gewünscht und zwar NUR, ja wirklich NUR und ausschließlich einen GameBoy gewünscht. Das Christkind war dann auch so gütig in unserem Haus unter dem Christbaum einen GameBoy zu kredenzen. Leider stand der Name meiner Schwester auf dem Schild. Diese hatte zu diesem Zeitpunkt, mit Gaming allgemein, so viel zu tun wie Mark Hamill mit anderen Filmrollen als Luke Skywalker. Immerhin war sie manchmal so gütig mich mit dem GameBoy zocken zu lassen. Meine Mimik als der Gameboy ihr ausgepackt wurde, war allerdings mit der des Jungen oben…
    Begeisterung und Enttäuschung liegen ja so nah beieinander.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.