ÄTSCHI BÄTSCH! James Gunn wird das Suicide Squad Sequel schreiben

©Warner Bros. Pictures

…und vielleicht (vermutlich) auch Regie führen!

Nachdem der erzkonservative und kleinkarierte Haufen namens Disney sich geweigert hat James Gunn wieder einzustellen, nachdem dieser was Provokantes getwittert hatte, hat DC die Chance beim kreativen Schopf gepackt und Gunn unter Vertrag genommen. Tja, ich sag mal…

Nelson von den Simpsons ©Fox

Auch wenn ich mich immer noch ärgere, dass wir nun wegen schwachsinniger Firmenpolitik kein Guardians of the Galaxy 3 bekommen werden, freue ich mich aufrichtig, dass Marvel/Disney einen seiner stärksten Spieler – wenn nicht DAS Powerhouse – im Superheldenfilm-Business an DC verliert. Das gleicht die Kräfte angenehm aus und sorgt dafür, dass DC einen wirklich genialen Mann für ihre zukünftigen Projekte bekommt. Da mir persönlich viele Geschichten und Superhelden des DC-Universums sehr am Herzen liegen, lässt mich das vor Verzückung in die Hände klatschen und den Verlust für die Guardians FAST vergessen.

Und wer bitte sollte die bunte Truppe des Suicide Squads besser aufwerten können als der wunderbar durchgeknallte Punk-Terror-Regisseur James Fucking Gunn?

Soweit bislang bekannt, wird es sich bei Gunns erstem Beitrag zum DC-Universum nicht zwingend um einen waschechten Nachfolger des ersten Films handeln, sondern vielleicht nur die Charaktere für eine eigene Geschichte verwenden.

Mir soll beides recht sein. Auch, wenn ich Suicide Squad von David Ayer nicht übel fand, wurde doch viel Potenzial verschenkt in einem Film, der sich um eine Horde Bösewichter dreht. Ich denke, Gunn wird da recht schnell die Samthandschuhe ausziehen und die etwas zu weichgespülten Gangster zu einem schaurig schönen Trüppchen umstricken. Wobei Margot Robbie als Harley Quinn gerne bleiben darf wie sie ist; höchstens mit einem winzigen Boshaftigkeits- und Verrücktheits-Upgrade bestückt.

Was haltet ihr von dieser Neuigkeit?

Geht es jetzt (noch mehr) aufwärts mit DC? Muss sich Marvel warm anziehen?

Welche anderen Superhelden würdet ihr gerne von James Gunn in eine Geschichte gepackt sehen?

Über Thilo (1712 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

2 Kommentare zu ÄTSCHI BÄTSCH! James Gunn wird das Suicide Squad Sequel schreiben

  1. Hi Thilo,

    Ich würde mehr als einen nerdgasm bekommen wenn endlich mal LOBO verfilmt werden würde. Habe die Comics geliebt weil er einfach so ein Badass ist👍

    • Oh ja, das wäre sehr badass! Habe die Comics zwar nicht gelesen, aber kenne den Charakter.

      Ist die E-Mail-Adresse, die Du beim Kommentieren angegeben hast, eigentlich echt? Wenn ja, schreib mir mal eine Mail, was es damit auf sich hat. Interessantes Thema 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.