From Beyond:

Rückblick: Meine Fantasy Highlights von 2015

rainbo schwan

Leck mich am Arsch, war das Jahr wieder schnell rum. Gerade noch saß ich Kuchen kauend unter dem Weihnachtsbaum, da kündigen auch schon Böller, Heuler und Geister das Kommen des nächsten Jahres an. Grund genug für die meisten angepassten Affen jetzt einen Jahresrückblick runter zu tippen. Da mache ich nicht mit! Oder vielleicht doch. Aber nur, weil ein paar Bier in mir ihre Runden drehen.

Das bezaubernde und hoch philosophische Bild oben gehört übrigens zu dem Facebook-Phänomen „Nachdenkliche Sprüche mit Bilder“, zu dessen wunderbar alberner Grundidee ich nur wärmstens applaudieren kann. Ich hoffe, dass uns der anonyme Betreiber auch 2016 mit grammatikalisch fragwürdigen und grafisch beinahe an Körperverletzung grenzenden Lebensweisheiten erfreuen wird. Denn manchmal brauche ich montags morgens einfach einen „Schutzegel aus Betelheim“, der mir das erste Lächeln aufs Gesicht zaubert. Ansonsten fand ich einfach, dass der Regenbogen-Disko-Schwan aus dem Paralleluniversum der bekloppten Farben gut zu diesem Artikel passt.

Das fantastischste Ereignis in meinem noch blutjungen Leben war natürlich die Geburt meines Thronfolgers. Am 11.07.2015 hieß es für meine Freizeit erst mal „Hasta la vista, baby“. Nachts Windeln wechseln und tagsüber neue davon kaufen bestimmte lange meinen Lebensrhythmus. Doch so langsam setzen sich die Bruchstücke meines Nerd-Lebens wie der T-1000 wieder zusammen und ich habe wieder mehr Zeit für diesen Blog und Realitätsflucht allgemein. Doch trotzdem hat mein Filme-, Spiele- und Serien-Konsum sehr gelitten, wenn ich 2015 mal Püree massieren lasse. Doch ich glaube, während ich mich aus dem Fenster des mit Kacke beschmierten Windelkonvois herauslehnte, habe ich die wichtigsten Meilensteine Des Fantasy-Genres eingesammelt. Junge, was ein Satz. Viertes Bier jetzt.

Fantasy Serien im TV:

Daredevil

Serien sind total zu kurz gekommen dieses Jahr. Das liegt in erster Linie daran, dass man dieser Tage ja alles „binge watchen“ kann und manchmal für 20 Folgen einer neuen Serie einfach keine Zeit ist. Die drei folgenden Serien sind meiner Meinung nach jedoch absolute MUST WATCHs für Fantasy-, bzw. Scifi-Fans.

Die leider nicht weiter gedrehte Mini-Serie Ascension. Anschauen! Wenn genug Hype entsteht, nimmt garantiert noch mal jemand das Steuer in die Hand.

Das mega düstere und atmosphärische Dare Devil. Selten eine Serie so schnell durchgefiebert.

Ash vs. Evil Dead. Habe nach wie vor nur den Piloten gesehen, aber der war irre. Jemand schon mehr Folgen gesehen? Bleibt es so geil?

Fantasy Kurzfilme/Fanfilme/Beinahefilme:

Kung-Fury

Fucking Kung Fury!

Eigentlich müsst ihr jetzt gar nicht weiter lesen, denn wer 2015 Kung Fury geschaut hat, der hat das wichtigste aus 2015 abgehakt. Alles andere ist nur noch die Kür. Ich hatte ja damals verlangt, dass nun eine TV Serie gedreht wird – weiß da einer schon was Neues? Wie weit ist das Projekt? Ich nehme mal an, die wollen uns mit der geilsten Retro-Serie aller Zeiten überraschen und deswegen gab‘s noch keine Neuigkeiten. Ich freu mich!

Fantasy Filme im Kino:

star-wars-force-awakens-kylo-ren

Hier thront natürlich Episode 7 über allen anderen Streifen. Eigentlich müsste ich dem Film mindestens einen Punkt dafür abziehen, dass er im Prinzip A New Hope fast 1:1 kopiert. Aber ich bin immer noch zu glückstrunken und dankbar, dass uns Abrams kein Jar Jar-Mumpitz geliefert hat. Überhaupt habe ich alle Fantasy Filme, die ich die Zeit hatte im Kino zu schauen, alle sehr wohlwollend bewertet. Der Zyniker und Anti-Mainstreamer vom Dienst hätte sicherlich hier und da mehr zu meckern gehabt, doch ich habe unterm Strich einfach meinen persönlich empfundenen Unterhaltungswert als Bewertung angegeben. Da war wie bei Star Wars oder Jurassic World auch einfach viel Nostalgie am Start.

10 von 10: Star Wars: The Force Awakens

9 von 10: Mad Max: Fury Road

9 von 10: Jurassic World

9 von 10: Avengers: Age of Ultron

8 von 10: Housebound

8 von 10: Ant-Man

8 von 10: Jupiter Ascending

7 von 10: Terminator Genisys

Fantasy Games:

witcher_3

Witcher 3! In jeder Hinsicht ein feuchter Traum. Und ich habe es immer noch nicht durchgespielt, weil mein Mini-Me, wie schon erwähnt, doch einiges an Aufmerksamkeit verschlingt. Doch ich bin mir sicher, dass ich Plötze noch sehr lange durchs Unterholz dieser wunderschönen Welt jagen werde, bevor ich das Silberschwert erst mal an den Nagel hänge. Eigentlich warten da auch noch Titel wie Fallout 4 oder Sword Coast Legends darauf von mir hart durchgepimmelt zu werden. (Sorry, das Bier und so…). Doch es war einfach keine Zeit. Zumindest in Pillars of Eternity und Mortal Kombat X konnte ich noch reinschnuppern. Und Fifa 16 und Hearthstone sind ja auch immer nur einen Klick weit entfernt. Aber diese Zeitkiller namens „Open World Games“ sind für mich derzeitig einfach sehr schwer in meinen Tagesablauf zu integrieren. Erst mal Geralt, dann schauen wir weiter.

Was waren eure Eskapismus-Highlights 2015?

Über Thilo (1495 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

2 Kommentare zu Rückblick: Meine Fantasy Highlights von 2015

  1. Bei Daredevil kann ich dir zustimmen, absoluter Knaller die Show. Ich freu mich auch schon wie ein Flitzebogen auf die naechste Staffel. Jessica Jones kann man sich meiner Meinung nach auch antun, auf das Niveau von DD kommt JJ aber leider nicht ran.
    Ansonsten kann ich dir noch das im Dezember erschienene Fantasy-Scifi-JRPG Xenoblade Chronicles X ans Herz legen. Also wenn du einer der 94 Personen sein solltest, die eine WiiU besitzen 😀

  2. Sehr schöner Jahrerückblick 😀 Ein Schmaus zu lesen es war!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.