Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Erste Folge geschaut: Black Sails vom Starz Channel

black sails

Der Premium Kabelkanal Starz hat scheinbar Michael Bay und ein paar andere rumsitzende Producer genötigt eine achtteilige Piratenserie abzuliefern. Das Ergebnis, Black Sails, kann sich durchaus sehen lassen.

Hatte gestern auf Robots and Dragons einen Trailer zu Black Sails gesehen und mir danach spontan die erste Folge auf die Netzhaut gebügelt. Mein erster Eindruck: Geile Kostüme, Drehorte, Schiffe, Musik, Darsteller und dank Transfomers-Michael Bay auch genug splitterndes Holz und brennende Masten. Gerade wenn jetzt „bald“ Frühling wird … so in über 2 Monaten … könnte die Serie mit ihren Palmen, Piraten und Papageien auch beim deutschen Publikum Frühlingsgefühle auslösen. Ich fürchte nur, dass es mal wieder dauern könnte bis wir Sauerkrauts ganz offiziell in den Genuss kommen.

Als Prequel zu Robert Louis Stevensons Roman Treasure Island gedacht, handelt die Serie vom berüchtigten Piratenkapitän Flint, der im goldenen Zeitalter der Piraten mit seinem neuen Crew-Mitglied John Silver auf New Providence Island, einem Paradies für Piraten, Huren, Diebe und andere Ganoven, um Ruhm, Anerkennung und vor allem sein Überleben kämpft.

Die erste Folge war nicht atemberaubend, aber durch ihre handverlesenen Darsteller, exotischen Drehorte und genügend Reibereien doch so unterhaltsam, dass ich mir die nächsten Folgen auch reinziehen werde. Nicht zuletzt, wegen der doch recht nett anzuschauenden Damen …

Hannah New Black-Sails

Leider kann Black Sails für mich persönlich jedoch nicht mit einem charismatischen Hauptdarsteller wie Vikings‚ Ragnar aufwarten. Aber vielleicht ist es nach der ersten Folge auch noch zu früh dafür und es kristallisiert sich noch jemand als Sympathieträger heraus. Schaut euch einfach mal den Trailer unten an.

Also ich stehe ja grundsätzlich total auf diese historischen bzw. quasi-historischen Serien. Und da nun mit Wikingern und Piraten im TV nun schon 2 von 3 menschlichen Grundbedürfnissen befriedigt wurden, fehlt nur noch eine Ninja-Serie. Vielleicht könnte sich ja Quentin Tarrantino daran wagen. Und nein, das gabs noch nicht: Bei Shogun ging es vor allem um die Samurai. 😉

Über Thilo (1624 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.