Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Ich bin dann mal eklige Sachen essen in Schottland!

macleod sword

Das grandiose Schottland mit seinen düsteren Burgen, nebligen Lochs und immergrünen Bergen diente bereits als magische Kulisse für Braveheart, Highlander, Monty Python and the Holy Grail, Rob Roy und mehrere Harry Potter-Filme, um nur einige der bekanntesten zu nennen. Ich werde nie den Blick aus dem Turmfenster der „Highlander-Burg“ Eilean Donan auf den nebligen See vergessen. Oder die von Blitzen erhellten Sturzbäche in den Bergen und das apokalyptische Licht bei der Unwetter-Fahrt durch die Highlands.

Ab Montag werde ich noch mal eine 10-Tägige Rundreise machen und euch später hier im Blog mit ein paar Fotos beglücken. Also ist hier vom 01.-11. September erst mal Sendepause.

10 Gründe warum ich dringend noch mal nach Schottland muss

castle stalker knights of the holy grail

  1. Man kann dieses mystische und wundervolle Land gar nicht oft genug besuchen.
  2. Miss Wiki war noch nicht da.
  3. Ich hatte beim letzten Mal noch lange nicht alles gesehen. Castle Stalker aus Monty Python and the Holy Grail und viele andere Nerd-Anlaufstellen warten noch auf mich. Den Andenken-Shop an einem ansonsten unspektakulären See werde ich allerdings wieder auslassen. Sorry Nessy.
  4. Ich hatte beim letzten Mal nicht die Eier Haggis zu essen. Diesmal werde ich versuchen die schottische Spezialität aus Tierinnereien in Form eines Haggis Burgers runter zu bekommen.
  5. Auf Bitte von Stefan, alias Cirdan, hin, muss ich William Wallace aus seiner misslichen Lage befreien. Den 6.Grad-Zauber „Stone to Flesh“ habe ich bereits in Form einer einmal verwendbaren Schriftrolle eingepackt. Bald kannst Du FREIHEIT schreien, Wallace, halt aus, ich komme.
  6. Ich muss endlich wieder in den Linksverkehr. Hier in Deutschland werde ich noch bekloppt.
  7. Ich habe noch nie in einem Leuchtturm übernachtet. Das kann und wird in Schottland nachgeholt werden.
  8. Ich hab damals jede Menge Whiskey und Guinness getrunken, aber das schottische und nicht alkoholische Nationalgetränk „Irn Bru“ ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Muss ebenfalls vor Ort nachgeholt werden.
  9. Ich war einfach schon zu lange in keiner mittelalterlichen Burg mehr. Mein Nerd-Herz blutet.
  10. Hier in Bonn regnet es mir einfach nicht oft genug. Jeden zweiten Tag kann einen Regenfetischisten wie mich auf Dauer nicht glücklich machen. Land des tagelangen, lotrechten Regens, wir kommen!

Bis in 10 Tagen, meine Lieblings-Nerds! 🙂

Über Thilo (1602 Artikel)
Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.

1 Kommentar zu Ich bin dann mal eklige Sachen essen in Schottland!

  1. Schottland ist unglaublich wunderschön und ganz arg toll <3 🙂 leider war ich zuletzt vor über 10 Jahren durch einen Schüleraustausch da, aber ich würde auch soooo gerne nochmal. Du hast absolut recht, man kann garnicht oft genug dort gewesen sein! Den irgendwie total seltsamen Geschmack von Irn Bru habe ich auch bis heute nicht vergessen und hab letztens echt schon überlegt ob man das Zeug wohl auch in Deutschland irgendwo bekommt. Und Haggis ist zwar beim besten Willen nichts, was ich freiwillig essen würde, aber Pommes mit Essig sind dafür eine absolut geniale Erfindung 😀 Die Übernachtung im Leuchtturm klingt übrigens auch extrem spannend. Ich hoffe auf einen Bericht mit vielen schönen Fotos! 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.