Zeitmaschine (vor 500 Artikeln):

Nostalgie am Maximum: Alle C64 Cracker – kann das bitte einer für Amiga Spiele machen?

cracker C64

Das da oben sind weder LARP-Vereine, noch gescheiterte Fastfood-Ketten. Wahrscheinlich werden nur ältere Leser meines Blogs gerade Freudentränen der Nostalgie weinen und seltsame Pieptöne von sich geben beim Anblick der Logos bekannter C64-Crackergruppen. Ich habe im Bild lediglich einige wenige Cracker aus Deutschland und den USA zusammengeshoppt, die bei mir Erinnerungsglocken läuten ließen, doch auf atlantis-prophecy hat sich jemand die Mühe gemacht ALLE Cracker der C64-Spiele-Ära nach Ländern zu ordnen!

Beim Durchschauen der Logos fühlte ich mich sofort wieder wie ein 8-jähriger, der gerade mit vor Aufregung zittriger Hand eine 5¼-Zoll-Diskette in das Laufwerk des guten alten „Brotkastens“, des Commodore64, schiebt. Diese ersten Computerspielerfahrungen meiner Kindheit fanden jedoch ausschließlich bei Freunden statt, da ich selbst gar keinen C64 besaß.

California Games, Last Ninja, Barbarian, Maniac Mansion, Giana Sisters oder mein all time favorite Space Taxi fallen mir gerade spontan als große Zeitkiller ein. Oh Gott, der liebenswerte Charme der Pixel bringt mich gerade fast um. Gute alte Zeit damals, als der Verschleiß an Joysticks noch höher war, als an Unterhosen. Was haben wir nicht alles kaputt gedaddelt oder im Wutanfall an der Zimmerwand zerschellen lassen!

Trotzdem war meine C64-Zeit eher kurz, weil der lustige Brotkasten damals bereits mit Macht von einer wahren Höllenmaschine namens Amiga 500 abgelöst wurde. Da die meisten Autonormal-Kiddys ohnehin nur zocken wollten und sich noch nicht mal an einfachste Programmierungen wagten (wie auch, ohne Mentor?), waren die grafisch deutlich aufgewerteten Spiele des Amiga mit seiner idiotensicheren Bedienung erste Wahl. Eigentlich waren Amiga 500, 1000 und 2000 die ersten Spielkonsolen überhaupt, weil man die nun deutlich handlicheren Disketten meist einfach nur einlegen und los spielen musste, gleich dem Prinzip der ebenfalls populär werdenden Spielkonsolen wie Sega Master System oder den Nintendo-Geräten mit ihren Spiele-Cardridges.

Meine Lieblingsspiele des Amiga aufzuzählen wäre jedoch müßig, da es sich um einige hundert handeln müsste. Am besten in Erinnerung geblieben sind mir die kultigen Lucas Arts-Click-Adventures mit Scumm-Engine wie Indiana Jones 3 oder die Monkey Island-Reihe (legen Sie nun bitte Diskette 11 ein…). Aber auch viele Actionspiele haben wir gezockt bis an den Rand von Sehnenscheidenentzündung und geistiger Umnachtung. Speedball 2, dieses brutale Future-Sport-Game, war zum Beispiel so ein süchtig machender Titel. Da war es scheiß egal, dass die Mutter schon hundert mal „Mittagessen ist fertig“ gerufen hatte…

Beinahe jeder meiner Freunde hatte damals einen Amiga 500 und ich erinnere mich daran, dass wir auf dem Schulhof immer ganze Diskettenboxen voll mit kopierten Spielen ausgetauscht haben. Damals waren Raubkopien irgendwie überhaupt nichts Schlimmes und unsere Eltern schienen kein Problem damit zu haben. Es war vollkommen normal hunderte von kopierten Spielen zu Hause zu haben, wahrscheinlich, weil einfach nicht wirklich eine strafrechtliche Verfolgung zu befürchten war. Damals, in Zeiten von „Offline Only“ hatte die Politik scheinbar noch wichtigeres zu tun, als sich um die Rechte von ein paar Geek-Firmen zu kümmern, die Computerspiele auf den Markt brachten. Witzig, wenn man sich überlegt, dass man heutzutage schon wegen dem geklauten Bild eines Käsebrötchens mit Pauken und Trompeten abgemahnt wird.

Ich kann den Schöpfer der C64-Cracker-Map, Jazzcat, nur anflehen auch mal eine Cracker-Liste für Amiga-Spiele zu machen. DAS wär mal was! Auch wenn ich zumindest von allen Lucas Arts-Spielen die Originalpackungen im Regal stehen hatte. Ich könnte mich jetzt noch wund ohrfeigen, dass ich die mal alle weggeschmissen habe.

(Über Superlevel)

Über Thilo (1635 Artikel)
<p>Hi, ich bin der Gründer dieses bekloppten Blogs. Außerdem Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Gamer, Fantasynerd, Kneipenphilosoph und hochstufiger Spinner. Manchmal jogge oder schwimme ich, doch meistens trinke ich Bier.</p>

3 Kommentare zu Nostalgie am Maximum: Alle C64 Cracker – kann das bitte einer für Amiga Spiele machen?

  1. Blue Max… Defenders of the Crown… Archon… Spy vs Spy… High Noon… Wizard of War…

    Und beim Amiga stundenlanges Dogs of War.

    *seufz*  ich fühl mich irgendwie grad n wenig alt.

    • ja, die kenne ich auch alle ^^

      und ja, man fühlt sich schon ein bischen alt dabei. Kommt mir fast vor, als wäre das in einem anderen Leben gewesen… 

  2. Nunja. Man kann sich so einiges auf http://www.cracktros.org/ anschauen. Cracktro ist übrigens der richtige Name für die kleinen Intros aus denen die Demoscene wuchs. 🙂

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Die 10 besten Amiga 500 Games aller Zeiten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.